08.12.2019 - 14:04 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

60 Jahre bei den „Berlinern“

Der Bund der Berliner und Freunde Berlins ehrt langjährige Mitglieder. Das Ehepaar Weber (sitzend) ist seit 60 Jahren dabei.
von Autor rdoProfil

Für das Ehepaar Hella und Franz Weber gab es Urkunden und Präsente für die 60-jährige Mitgliedschaft beim Bund der Berliner und Freunde Berlins. Vorsitzende Bärbel Strobl hatte im Café Mitte zahlreiche Mitglieder zum Beisammensein begrüßt. Für die Organisation einer Fahrt zum Haus der Bayerischen Geschichte galt Hans Forster der Dank. Edith Bäumler wurde zum 85. Geburtstag nachträglich gratuliert. Aus besinnlichen Wortbeiträgen und Gedichten zum Advent und dem tieferen Sinn des Weihnachtsfestes von Vera Eckstein, Günter Kubischok und weiteren Mitgliedern entsprang ein kurzweiliger Nachmittag.

Die Ehrungen nahmen Vorsitzende Bärbel Strobl und stellvertretender Vorsitzender Hans Forster vor. Sie dankten für die langjährige Treue. Besonders galt die Würdigung für 60 Jahre Hella und Franz Weber, der als gelernter Fotograf das Vereinsleben bis vor kurzem noch auf Bilder bannte. Seit 20 Jahren ist Ehrenvorsitzende Vera Eckstein dabei, sie gab aus gesundheitlichen Gründen vor fünf Jahren den Vorsitz ab. Ebenfalls auf 20 Jahre blicken Protokollführer Axel Matthia und Dieter Kirchgeßner zurück. 10 Jahre: Stadtrat Norbert Freundorfer, Klara Pöllmann, Ingrid Leymann, Inge Koch und Günter Bromborski.

Für die Monatsversammlung am 10. Januar um 14 Uhr im Café Mitte ist ein Vortrag zur Selbstverteidigung geplant.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.