23.11.2021 - 09:35 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Aktionsbündnis "Weiden ist bunt": Auch 2022 wieder Seifenkistenrennen

Das Bündnis "Weiden ist bunt" will sich von der Pandemie nicht ausbremsen lassen und plant für 2022 wieder ein Seifenkistenrennen.
von Externer BeitragProfil

Einen weiten Blick zurück warfen die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung von "Weiden ist bunt", wie erster Sprecher Veit Wagner mitteilte. Ein Highlight war die Aktion mit über 30 "bunten Bänken“, die von Schülern aus insgesamt 16 Weidener Schulen gestaltet wurden. Auf eine große Präsentation am Oberen Markt musste allerdings verzichtet werden. Dafür gelang es, andere wichtige Kurzbotschaften weit im Stadtgebiet zu verbreiten. So konnten zum Beispiel große Banner am Turm der Michaelskirche angebracht werden, die auf die Kernaussagen des Bündnisses hinwiesen: Platz für Vielfalt, Toleranz und Solidarität.

Diskutiert wurde bei dem Treffen auch die Frage, ob sich das Bündnis in Zukunft deutlicher politisch engagieren sollte. So will man in nächster Zeitzusammen mit dem Oberpfälzer Bündnis für Toleranz und Menschenrechte (OBTM) verschiedene öffentliche Akzente setzen. Am Samstag, den 11. Dezember, soll ein gemeinsamer Auftritt mit OBTM und amnesty international stattfinden. Anlass ist der „Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember jeden Jahres.

Auch das nächste große Seifenkistenrennen wird vorbereitet, das am 24. Juli 2022 wieder ein buntes demokratisches Ereignis werden soll. Die Neuwahlen ergaben, dass neben dem ersten Sprecher Veit Wagner drei weitere Mitglieder aus dem Sprecherrat verstärkt in der Leitung tätig sein werden: Patricia Meyer, Astrid Wieland und Paul Zitzmann. Nico Erhardt wird mit Johanna Grillenbeck den Stadtjugendring im Bündnis vertreten. Mitglieder des Weidener Stadtrats im Sprecherrat sind Sema Tasali-Stoll, Maria Sponsel und Ali Zant.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.