29.04.2021 - 10:38 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Alkoholisierter Radfahrer zeigt sich einsichtig

Manchmal ist es besser, sein Fahrrad nach Hause zu schieben. So auch in einem Fall am Dienstagabend in Weiden.

Ein Beamter der Polizeiinspektion Weiden überredete einen Radfahrer, dass es besser sei, zu Fuß zu gehen.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Noch bevor sich ein 37-Jähriger strafbar gemacht hätte, griff ein Beamter der Polizeiinspektion Weiden am Dienstagabend ein. Der Mann aus Weiden wurde in den Abendstunden dabei ertappt, wie er öffentlich seine wohl dringende Notdurft verrichtete. Darauf angesprochen war auch der Grund für die Brisanz schnell klar. Der Mann hatte kurz vorher eine nicht gerade kleine Menge an Alkohol konsumiert.

Weitere Polizeimeldung

Weiden in der Oberpfalz

Nach seiner „Erleichterung“, so gab er selbst an, wollte er sich auf seinen Drahtesel schwingen und die Heimfahrt antreten. "Liebevoll wurde ihm erklärt, dass er dies wohl lieber unterlassen solle", heißt es im Polizeibericht. Der 37-Jährige schob sein Gefährt nach Hause - ohne sich strafbar gemacht zu haben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.