16.04.2020 - 11:09 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Altbairische" sagen Jubiläumsfeier ab

100 Jahre Volkstrachtenerhaltungsverein „D´Altbairischen“ und 100 Jahre Oberpfälzer Gauverband. Am 3. Mai wären diese Jubiläen gefeiert worden. Doch die Coronakrise macht den Vereinen einen Strich durch die Rechnung.

In diesem Jahr wird vorerst nicht aufgetanzt: Christa Binner (rechts) und Wilhelm Binner (links, Akkordeon spielend) bedauern, dass das große Jubiläumsfest am 3. Mai abgesagt werden muss.
von Autor hczProfil

Das große gemeinsame Jubiläumsfest, das am 3. Mai im Zelt des Frühlingsfests gefeiert werden sollte, fällt der Coronakrise zum Opfer. Erst vor Kurzem hat Max Bertl, der Landesvorsitzende der Bayerischen Trachtenvereine, Anweisung gegeben, alle Veranstaltungen bis in den Mai hinein abzusagen. Auch die Gautanzprobe, die am 26. April am „Postkeller“ stattfinden sollte, fällt darunter. Vorerst ist geplant, das Jubiläum beim Volksfest im Herbst nach zu holen. Für den 3. Mai wären zum Fest unter der Schirmherrschaft von Annette Karl und Heimatminister Albert Füracker fast 700 Trachtler aus 40 Oberpfälzer Vereinen erwartet worden.

Weitere farbenprächtige Veranstaltungen in Weiden, die wegen Corona entfallen, sind die Maibaumaufstellung des Heimatrings und die Osterbrunnen-Segnung. Für Letzteren hat „Altbairischen“-Chefin Christa Binner einen kleinen privaten Ersatz. Sie stellte in ihrem Garten am Sperberweg 33 eine „Osterkrone“ auf, Der kolossale Frühlingsbote wurde vor Jahren von Kindern des Trachtenvereins gebunden, ist mit Hasen und allerlei Osterdekorationen verziert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.