16.09.2020 - 11:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Angeklagter erscheint nicht zu Drogen-Prozess

Trotz Ladung durch das Gericht und Anschreiben durch seine Rechtsanwältin Daniela Kotzbauer erschien ein 46-Jähriger am Dienstag nicht vor dem Schöffengericht. Er war im vergangenen Jahr mit Kokain in der Unterhose erwischt worden.

Symbolbild.
von Autor RNSProfil

Ein 46-jähriger Italiener war Mitte November vergangenen Jahres an der Autobahn A6 kurz vor der tschechischen Grenze kontrolliert worden. Da der Mann augenscheinlich unter Drogen stand, durchsuchten die Polizisten ihn. In seiner Unterhose fanden die Beamten 10,59 Gramm Kokain.

Wegen Drogenbesitzes und Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln sollte der Italiener nun in Weiden erscheinen. Angeblich ist er Rechtsanwalt von Beruf. Im Internet ist der Mann zudem mit mehreren anderen Berufsbezeichnungen zu finden. Er selbst beschreibt sich auf seiner Homepage als exzellenter Kunstkritiker und erfolgreicher Galerist.

Laut Staatsanwalt Sebastian Goldmann sind, im Falle eines Schuldspruchs, etwa eineinhalb Jahre auf Bewährung zu erwarten. Bewährung deshalb, weil der Beschuldigte weder in Deutschland, noch in Italien bisher vorbestraft ist. Richter Hubert Windisch setzte die Verhandlung aus und erließ, auf Antrag Goldmanns, Haftbefehl.

Ein 52-Jähriger hat ein raffiniertes Drogenversteck im Auto-Kofferraum

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.