06.07.2021 - 09:20 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Bäcker-Berufsorientierung: Spitzer übergibt an Pappenberger

Ehrenobermeister der Bäckerinnung Alois Spitzer (Zweiter von links) übergibt sein Informationsamt an Bäckermeister Florian Pappenberger (Dritter von links). Mit dabei Bäckerinnungsobermeister Wolfgang Schmid (Erster von links) und HWK-Bildungszentrumsleiter Tobias Knauer.
von Siegfried BühnerProfil

15 Jahre lang, Jahr für Jahr, hat Alois Spitzer, Ehrenobermeister der Bäckerinnung Nordoberpfalz, die Berufsorientierungsmaßnahme für Mittelschüler im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer in Weiden durchgeführt. Jetzt übergab der auch überregional bekannte Bäckermeister aus Pressath, Jahrgang 1939, sein Amt an Bäckermeister Florian Pappenberger.

In vielen Lebensbereichen hätte man bei einem solchen Wechsel vom Übergeben des Staffelstabes gesprochen. Bei den Bäckern geht es um den Schießer, der in die Hände des Nachfolgers gelegt wird. Mit dem Schießer werden die Teiglinge in den Backofen geschoben und herausgeholt. Und bei der Berufsorientierungsmaßnahme kommt auch ein Schießer zum Einsatz. Jeder Schulklasse wird dabei ganztägig praktisch und theoretisch der Beruf des Bäckers vorgestellt. 200 bis 300 Schüler nehmen jährlich an dieser Maßnahme teil. So soll für den Bäckerberuf geworben werden.

Spitzer hatte dafür auch selbst das theoretische und praktische Informationskonzept erstellt. Davon kann auch sein Nachfolger, Bäckermeister Florian Pappenberger aus Grafenwöhr, profitieren. Der 35-Jährige tritt ab sofort die Nachfolge von Spitzer an. Seit Jahren ist er bereits als Werbewart für die Bäckerinnung Nordoberpfalz tätig. Mit dabei beim Wechsel waren auch der Obermeister der Bäckerinnung Nordoberpfalz Wolfgang Schmid und der Leiter des HWK-Bildungszentrums Tobias Knauer.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.