26.05.2019 - 22:23 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Besucher fahren auf Boxxenstopp ab

Beim 18. Verkehrssicherheitstag stehen die Motorradfahrer im Fokus. Unter dem Motto „Back on Bike“ richtete sich das Polizeipräsidium Oberpfalz vor allem an die Wiedereinsteiger. Zielgruppe: Motorradfahrer 45 Plus.

von Helmut KunzProfil

„Wir wollen die Leute darauf hinweisen, wie wichtig Helm und richtige Schutzkleidung sind und welches Motorrad zu welchem Typ und Anlass passt.“ Vielleicht auch, ob es nicht vielleicht sinnvoll wäre, sein Fahrkönnen nach einer längeren Pause noch einmal zu überprüfen, unterstrich der Pressesprecher der Polizeiinspektion Weiden, Thomas Fritsch, beim 18. Boxxenstopp am Sonntag auf dem Parkplatz Naabwiesen. Zeitgleich feierte das Polizeipräsidium Oberpfalz sein zehnjähriges Bestehen.

Zur Überprüfung des Fahrkönnens hatte die Inspektion ADAC-Motorrad-Trial-Fahrer und den Stuntman Matthäus Eckert aus Schweinfurt eingeladen, der seine Partnerin über den Asphalt hinter sich her schleifte. Zu den einzelnen Präventionsthemen waren PVA Straubing und die Audi-Unfallforschung aus Ingolstadt vor Ort. Zum Geburtstag des Präsidiums betreute die Polizeiinspektion Amberg den Stand der „Kinderwache“. Dort konnten sich die kleinen Besucher einen Polizeiausweis mit Passfoto und Fingerabdrücken ausstellen lassen.

Für die Erwachsenen gab es Rauschbrillen zum testen, sowie einen Motorrad- und Pkw-Simulator. Beim diesjährigen Boxxenstopp präsentierten sich einmal mehr auch die tschechische Polizei Pilsen und die amerikanische Militärpolizei aus Vilseck. Es war alles vor Ort, was Blaulicht hat und in Weiden angesiedelt ist: Technisches Hilfswerk (THW), Rotes Kreuz, Feuerwehr, Rettungshundestaffel, Bergwacht und Wasserwacht.

Bei herrlichem Wetter bot sich ein buntes Programm für Alt und Jung. Die Resonanz war gewaltig, das Interesse riesig. Der Platz war von Anfang an voll. Die ersten Zuschauer kamen schon vor der eigentlichen Eröffnung um 13 Uhr. „Ausverkauft“ waren die beiden Stunt-Vorführungen auf der abgesperrten Dr.-Pfleger-Straße vor dem Neuen Rathaus.

Schlange stehen galt es beim Helikopter und an der Kart-Bahn. Beliebt bei den Kindern: ein Fahrradparcours der Verkehrswacht, die Kletterwand der Bergwacht und natürlich der plüschige, bayerische Polizeilöwe „Lexi“, der sich unter die Besucher mischte. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Polizeipräsidenten Norbert Zink und Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Die Ice-Cops Weiden sorgten für Speisen und Getränke. Das THW war für Kaffee und Kuchen zuständig. Es gab eine alkoholfreie Saftbar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.