10.03.2021 - 14:49 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Betrüger mit Enkeltrick und Corona-Masche in Weiden und Tirschenreuth unterwegs

Derzeit häufen sich nach Polizeiangaben im Stadtgebiet Weiden sowie im Landkreis Tirschenreuth Anrufe von Betrügern mit zwei unterschiedlichen Vorgehensweisen.

Die Polizei bittet vor allem ältere Bürger, wachsam zu sein. Telefonbetrüger treiben in der Region wieder ihr Unwesen.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Seit Mittwochmittag kommt es zu vermehrten Anrufen von Unbekannten im Stadtgebiet Weiden sowie dem Landkreis Tirschenreuth. Die Masche der Betrüger: Sie versuchen auf zwei verschiedene Arten an Geld oder Wertgegenstände zu kommen.

Zum einen probieren es die Kriminellen mit dem Enkeltrick. Vor allem ältere Menschen sollen durch Vortäuschen eines Verwandtschaftsverhältnisses am Telefon irregeführt und um ihr Vermögen geprellt werden. Eine weitere Finte ist, dass Zahlungen im Zusammenhang mit der Behandlung eines nahen Angehörigen wegen Corona eingefordert werden. Die Anrufer geben hierbei vor, Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen zu sein.

Die Polizei bittet daher: Geben Sie keine persönlichen Daten oder Informationen zu Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen heraus. Wenn Sie einen solchen Anrufe erhalten haben, setzten Sie sich umgehend mit der Polizei oder mit einer Person Ihres Vertrauens in Verbindung. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Zeitdruck erzeugt oder Geheimhaltung gefordert wird. Angehörige sollen insbesondere alleinstehende, ältere Verwandte auf die Masche der Betrüger hinweisen. Überprüfen Sie Aussagen ausschließlich über Rufnummern, die Sie sich selbst herausgesucht haben, rufen Sie nicht über die angezeigten Rufnummern zurück.

Betrüger ergaunern mit dem Enkeltrick 5 Kilo Gold

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.