18.11.2020 - 16:14 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Blutspende und Typisierung in Weiden

In Bayern fehlen immer noch Blutkonserven. Dabei werden täglich etwa 2000 Konserven benötigt. Deshalb ist gerade momentan Blutspenden so wichtig. In Weiden stehen wieder Termine an.

Blut gelassen wird in Weiden bei der kommenden Blutspendeaktion diesmal in der Europaberufsschule und nicht im Rotkreuzhaus wie 2018.
von Externer BeitragProfil

Der BRK-Blutspendedienst und der BRK-Kreisverband Weiden und Neustadt/WN laden mit der BRK-Bereitschaft Weiden für Montag, 23. November, von 11 bis 18 Uhr, und für Dienstag, 24. November, von 13 bis 20 Uhr, unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Regelungen, zum Blutspenden in die Turnhalle der Europa-Berufsschule nach Weiden ein.

„Gleichzeitig kann man sich als Blutspender an diesen beiden Tagen in Zusammenarbeit mit der AKB auch als Stammzellspender registrieren lassen. Leben retten durch die Blutspende und Leben retten durch die Blutstammzellspende“, erzählt Markus Zimmermann, Blutspendebeauftragter beim BRK-Kreisverband Weiden und Neustadt/WN. Eine Stammzelltransplantation ist ohne die Verabreichung von Blutkonserven undenkbar. Zur Registrierung wird lediglich ein Blutröhrchen zusätzlich abgenommen.

Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag. Erstspender können bis zum Alter von 64 Jahren Blut spenden. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten ran. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen. Spendewillige mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen und Menschen mit direktem Kontakt zu Coronavirus-Erkrankten werden nicht zur Spende zugelassen.

Corona-Antikörper-Studie: Tirschenreuther lassen Blut fließen

Tirschenreuth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.