06.07.2020 - 09:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Dank Spende: Notärzte intubieren nun "mit Abstand"

„Höchstes Risiko für den Behandler“ besteht in Corona-Zeiten, wenn er einen Patienten intubieren muss. Dies stellten Professor Bernhard Graf und Dr. Mathias Kalkum vom „Rettungszentrum Regensburg“ (rzr) fest. Doch das muss nicht sein.

BRK-Kreisverbands-Mitarbeiterin Lisa Eschenbacher mimt eine nicht mehr atmende Patientin. Prof. Bernhard Graf demonstriert die Intubation mittels des Video-Laryngoskops.
von Autor hczProfil

Deshalb spendete der gemeinnützige Verein je zwei Video- Laryngoskope an die BRK-Kreisverbände Weiden-Neustadt/WN und Tirschenreuth. Jetzt können Notärzte „auf eine Armlänge Entfernung“ intubieren.

14 Video-Laryngoskope im Gesamtwert von 30.000 Euro verteilt das „rzr“ in Nord-Ostbayern. Sie werden in Rettungswagen, aber auch in „Hintergrunddiensten“ und Unterstützungsgruppem des Roten Kreuzes eingesetzt, sagte BRK-Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer zu der großzügigen Spende. Er dankte, auch namens des Tirschenreuther Rettungsdienstleiters Klaus Dvorak, den aus Regensburg angereisten Vertretern des „rzr“ Graf, Kalkum, dem Anästhesisten Richard Leberle und dem Geschäftsstellenleiter Heinz Zwack.

Bei der Intubation eines Patienten wird ein Schlauch (Tubus) in die Luftröhre eingeführt. Dabei kommt es häufig vor, dass Blut und/ oder Schleim versprüht wird, das den Arzt treffen kann. Durch den Bildschirm an den Video-Laryngoskopen ist die Intubation aus größerer Entfernung möglich.

Nach jedem Einsatz wird geschrubbt:

Weiden in der Oberpfalz
Professor Bernhard Graf, Dr. Mathias Kalkum, BRK-Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer und Rettungsdienstleiter Peter Lischker (von links) bei der Übergabe.
Dank des Bildschirms am Video-Laryngoskop ist die Intubation in weitem Abstand möglich.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.