19.04.2019 - 13:49 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Dekan Slenczka: "Karfreitag neu entdecken"

Während es in der katholischen Kirche am Karfreitag keine Heilige Messe gibt, begehen die evangelischen Christen diesen Tag mit einem feierlichen Abendmahl. So auch in St. Michael in Weiden.

"Durch Jesus Tod am Kreuz wurden wir frei", predigt Dekan Wenrich Slenczka an Karfreitag in St. Michael.
von Siegfried BühnerProfil

Wie an keinem anderen Tag im gesamten Kirchenjahr prägt an Karfreitag die Leidensgeschichte Jesu den Abendmahlsgottesdienst. Mit dem Satz „Die Glocken schweigen und wir freuen uns über die Liebe, die Gott uns Menschen am Kreuz erweist“ begrüßte Dekan Wenrich Slenczka die Besucher in der evangelischen Kirche St. Michael. Alle Texte, Lieder und Gebete bezogen sich auf das Geschehen bei der Kreuzigung.

Was das Leiden und der Tod am Kreuz für die Christen bedeute, darüber sprach der Dekan ausführlich in seiner Predigt. „Jedes Jahr hört man an Karfreitag die bekannten Texte", sagte der Dekan. Doch könne man die Leidensgeschichte immer wieder neu ganz persönlich für sich selbst entdecken. „Neu ist der Blick, mit dem ich mich und meine heutige Welt um mich herum im Gekreuzigten erkennen kann“. In Christus könnten wir uns selbst und unsere Mitmenschen immer wieder ganz neu entdecken.

Der Dekan sagte auch, dass die Menschen beim Leiden Jesu nur Zuschauer sein können, denn im Evangelium heiße es „er trug sein Kreuz selber“. „Wir stehen daneben, aber er hängt für uns am Kreuz und trägt unsere Schuld, deshalb sind wir die Beschenkten“ war eine der Schlussfolgerungen. Weil Jesus auch in der Anklage vor Pilatus alle Schuld auf sich genommen habe, würden wir frei. Und die Liebe am Kreuz, die Jesus für seine Mutter gezeigt hat, sei auch die Liebe, mit der er uns liebt.

Für diese Interpretation der Leidensgeschichte sei es auch wichtig, dass Jesus gesagt habe „mein Reich ist nicht von dieser Welt“. Das zeige, dass Jesus über unserer Welt stehe, sich aber darin mitten rein begeben hat. Die Predigt spannte auch den Bogen zwischen Weihnachten und Ostern. Wenn an Weihnachten gesungen wird „vom Himmel hoch da komm ich her, erfüllt sich dies an Ostern am Kreuz“, sagte Slenczka abschließend. Die Kantorei St. Michael unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Hanns-Friedrich Kaiser gestaltete den Gottesdienst musikalisch.

Evangelische Christen in St. Michael feiern Abendmahl an Karfreitag.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.