03.08.2018 - 20:58 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Designer sagt über Weidenerin: "Schade, schade, schade"

Am Freitag flimmert das Urteil von Guido Maria Kretschmer über Millionen Fernseher in Deutschland: Die Weidenerin Paulina Pazulinec ist zwar "rasend schön", aber nicht "Shopping Queen".

Fünf „Strandperlen“ stehen vor Guido Maria Kretschmer, nur eine wird „Shopping Queen“. Die Weidenerin Paulina Pazulinec (Dritte von links) ist es nicht. Sie wird Dritte. Brasilianerin Eli (rechts daneben) gewinnt.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

(mte) Mit "schade, schade, schade" und "das hätte viel plakativer sein können" kommentierte Designer Guido Maria Kretschmer das Outfit der Weidenerin Paulina Pazulinec. Sie hatte es am Mittwoch zum Motto "Strandperle - Eröffne in deiner neuen Beachware die Badesaison" bei der TV-Sendung "Shopping Queen" in München präsentiert.

So hat sich Paulina Pazulinec an ihrem Shopping-Tag geschlagen.

Am Freitag im Berliner Showroom fällt die Entscheidung: Das Weidener Plus-Size-Model muss sich geschlagen geben und landet auf dem dritten Platz. Die feurige Brasilianerin Eli (37) macht das Rennen im Duell der fünf Frauen um den Titel "Shopping Queen von München". Sie tanzte auf dem Laufsteg im knappen Strand-Outfit gar Samba. Doch Paulina, die Freundin von Oberbürgermeister-Sohn Jan Seggewiß, lächelt souverän in die Kamera: "Ich freu mich drüber, dass ich die goldene Mitte bin." Freuen kann sie sich auch über Kretschmers generelles Feedback. Zum dritten Platz gratuliert er mit den Worten: "Aber du bist rasend schön."

Pech bei Guido, Glück mit Jan: Paulina Pazulinec und Jan Seggewiß, der Sohn des Weidener Oberbürgermeisters Kurt Seggewiß, sind ein Paar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.