22.04.2021 - 17:43 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Digitaler Girls' und Boys' Day: Berufsorientierung 4.0

Wegen der Corona-Pandemie fand der Girls’ und Boys’ Day 2021 zum größten Teil digital statt. Ausgefallen ist der Tag aber keinesfalls. Die Unternehmen in der Region bewiesen ihr Gespür für die Ausbildung 4.0.

Digital bekamen die Teilnehmerinnen am Girls' and Boys' Day einen Eindruck von der Druckmaschine bei Oberpfalz-Medien.
von Siegfried BühnerProfil

Es ist schon zwei Jahre her, dass Schülerinnen und Schüler sich zum letzten Mal in großer Zahl am Girls’ und Boys’ Day, dem Zukunftstag für Mädchen und Jungen, beteiligt haben. Groß war in all den Jahren das Interesse der Jugendlichen an diesem Berufsinformationstag, so wie hier im Bild bei der Polizeidienststelle Weiden vor zwei Jahren. Nur für einzelne digitale Veranstaltungen aus dem Landkreis Neustadt/WN und der Stadt Weiden konnten Jugendliche sich überhaupt in diesem Jahr auf den bundesweit verfügbaren zentralen Internetseiten anmelden.

Ausnahmen waren beispielsweise Oberpfalz-Medien aus Weiden und die Firmengruppe Witron aus Parkstein. Der komplett digitale Schnuppertag bei Oberpfalz-Medien zog zwölf Teilnehmerinnen zwischen 10 und 14 Jahren an. Die Mädchen lernten einen Tag lang Berufe wie Medientechnologe Druck, Mechatroniker oder Mediengestalter kennen. Zusammen wurde digital das Druckzentrum des Unternehmens erkundet und ein solarbetriebener Ventilator gebastelt.

Bei Witron wurden die Teilnehmerinnen in einem fünfeinhalbstündigen Digitalprogramm unter anderem über den Beruf der Elektronikerin informiert. Allerdings hielt sich auch dort das Interesse der Jugendlichen in Anbetracht von vier Teilnehmerinnen in Grenzen, wie Ann-Kathrin Weißenburger von der Witron Logistik + Informatik GmbH erklärte.

Eine der wenigen Präsenzveranstaltungen an diesem Tag bot die Zechmayer GmbH Werkzeug- und Formenbau in Grafenwöhr an. Zwei Mädchen, 13 und 14 Jahre, bekamen einen Eindruck vom Beruf des Werkzeugmechanikers mit der Fachrichtung Formentechnik.

Ursächlich für den weitgehenden Ausfall dieser traditionellen Berufsinformationstage dürfte wohl hauptsächlich der fehlende Präsenzunterricht an Schulen sein. Lehrer und Berufsberater hatten wenig Gelegenheit, für dieses Ereignis zu werben. Betriebe konzentrieren außerdem ihre digitalen Aktivitäten zur Bewerbergewinnung vor allem auf die digitale Ausbildungsmesse vom 3. bis 8. Mai, wie man bei der Agentur für Arbeit vermutet.

Digitaler Girls' Day bei Oberpfalz-Medien

Oberpfalz
So sieht der Versand bei Oberpfalz-Medien aus. Das wurde den Teilnehmerinnen am Girls´and Boys´Day digital vorgestellt.
So großen Andrang wie hier 2019 bei der Polizei in Weiden gab es 2021 beim größtenteils digitalen Girls’ und Boys’ Day nicht.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.