19.11.2019 - 12:02 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Donum Vitae: Förderverein hat neue Vorsitzende

Nach sechs Jahren stellte die Vorsitzende des Fördervereins Donum Vitae, Martina Rauch aus Waldau, nun ihr Amt zur Verfügung. Einstimmig wurde als Nachfolgerin Andrea Gollwitzer aus Floß gewählt.

Während die neue Vorsitzende Andrea Gollwitzer (Zweite von links) mit Blumen begrüßt wird, erhält Martina Rauch (Vierte von links) ein Präsent von Andrea Lang (Fünfte von rechts) im Beisein des neuen Vorstands (von links) Renate Zehent, Anita Stauber, Corinna Kurzian-Rewitzer, Karina Heinle, Heidi Völkl und Roswitha Sier sowie Leiterin Elisabeth Schieder (Fünfte von links).
von Sieglinde SchärtlProfil

In der Jahreshauptversammlung stellte Rauch heraus, dass elf weibliche Mitglieder dem Förderverein beigetreten sind. Somit hat der Verein jetzt 31 Mitglieder, darunter ein Mann. Neben vielen Sitzungen und Infoveranstaltungen berichtete Rauch von der Weiterbildung zur Trauerbegleitung sowie von der Bezuschussung einer „Baby“-Puppe und über die sexualpädagogische Arbeit an den Schulen.

Der Verein feierte auch: 20 Jahre Donum Vitae in München, eine Benefizveranstaltung in der Max-Reger-Halle mit dem Witt-Chor und den Hofer Symphonikern, das bei vollem Haus die Kasse fühlte. Rauch dankte vor allem ihrem Team für das „Mittun“ sowie dem Team der Beratungsstelle, „denn ohne euch hätte ich das alles nicht machen können. Es ist wichtig, dass es Donum Vitae gibt.“

Schatzmeisterin Roswitha Sier stellte heraus, dass im zurückliegenden Jahr mehr ausgegeben wurde. Der Verein müsse versuchen, mit Veranstaltungen sowie hoffend auf Spenden, das Minus auszugleichen. Die Wahl, die schnell und reibungslos erfolgte, leitete geschäftsführende Bevollmächtigte Andrea Lang. Neue Vorsitzende wurde Andrea Gollwitzer und neue Stellvertreterin Karina Heinle aus Georgenberg, da Elisabeth Schröpf aus Tirschenreuth nicht mehr antrat. Zu neuen Beisitzern wählten die Mitglieder Heidi Völkl aus Pleystein und Anita Stauber aus Grafenwöhr. Wiedergewählt wurde Corinna Kurzian-Rewitzer, Pleystein. Schatzmeisterin bleibt Roswitha Sier, Vohenstrauß, und Schriftführerin Renate Zehent aus Pleystein und neu als Kassenprüferin Rita Rosner aus Floß.

Beratungsstellen-Leiterin Elisabeth Schieder berichtete über die Arbeit der Beratungsstelle. So haben sich über 800 Ratsuchende an die Beratungsstelle gewandt, darunter unter anderem zur Schwangerenberatung, -konfliktberatung, Pränataldiagnostik. Auch Nichtschwangere, Frauen mit Fehl- oder Totgeburt und Frauen mit Kinderwunsch wurden beraten. 1100 Stunden Beratungsarbeit leistete das Team. Auch an den Außenstellen in Tirschenreuth und Kemnath war die Nachfrage rege. Die finanzielle Unterstützung durch den Förderverein hob Schieder besonders hervor, denn dadurch könnten viele Projekte verwirklicht werden. Die neue Vorsitzende Gollwitzer bat darum, dass weiterhin viel gemacht werden müsse, die Mitglieder sollten „die Arbeit von Donum Vitae nach außen transportieren und dazu die modernen Medien nutzen“.

Jetzt schon machen sich die Verantwortlichen Gedanken, wie 2021 das 20-Jährige der hiesigen Beratungsstelle gefeiert wird. Es sollen das ganze Jahr über verschiedene Aktionen gestartet werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.