18.10.2018 - 17:49 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Dreifachhalle sportliche Aufgabe

Bau soll am Geld nicht scheitern - Sportbeirat dankt Meiler

von Volker Klitzing Kontakt Profil

(vok) Seit August laufen die Sanierungsmaßnahmen der Realschul-Sportstätten. Und auf der Tagesordnung im Sportbeirat stand ein Bericht über die Ersatzpläne für Schulen und Vereine, die deshalb auf andere Hallen ausweichen müssen. Doch nach dem allseitigen dicken Lob für Sport-Geschäftsführer Christian Meiler und seine organisatorischen Künste ("Keiner hat ihn um seinen Job beneidet", sagte CSU-Sprecher Hans Sperrer) kamen die Beiratsmitglieder schnell auf den Bau einer zusätzlichen Dreifachhalle zu sprechen.

Sperrer wies darauf hin, dass für das Projekt erstmals Planungskosten in den Haushalt eingestellt wurden. Er hoffe für das Sechs-Millionen-Projekt auf Zuschüsse von bis zu 90 Prozent. Für die SPD erinnerte Matthias Loew daran, dass der Stadtrat den Bau einer Dreifachhalle vor sechs Jahren noch abgelehnt habe. "Manche Dinge brauchen Zeit zu reifen." Jetzt aber bestehe in der Frage Konsens und deshalb sei er auch der Bürgerliste dankbar, die das Thema im Frühjahr erneut vorgebracht habe. Und auch Oberbürgermeister Kurt Seggewiß sei bei den Etatberatungen massiv für eine schnelle Umsetzung eingetreten. Loew machte sich stark dafür, bei der Planung über die schulischen Anforderungen hinaus auch die Interessen der Vereine zu berücksichtigen. In diese Kerbe schlug auch Stadtverbands-Präsident Reinhard Meier, der forderte, dass vor dem Bau mit den Vereinen gesprochen werden müsse.

Während BLSV-Chef Ernst Werner einen zentralen Standort als entscheidenden Punkt betrachtete, machten Loew und Bürgermeister Lothar Höher darauf aufmerksam, dass auf dem Campus-Gelände hinter der FOS/BOS das Grundstück schon in Besitz der Stadt sei. Außerdem müsse der Bebaungsplan nicht geändert werden. Für Höher ist die Dreifachhalle absolut notwendig. Die Frage der Bezuschussung sei nur zweitrangig. "Wir brauchen die Halle." Nicht an eine schnelle Umsetzung glaubt Herbert Tischler (Stadtverband für Leibesübungen). Vier bis fünf Jahre werde man brauchen, sagte er.

Wir brauchen eine Dreifachhalle. Die Bezuschussung ist zweitrangig.

Bürgermeister Lothar Höher

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.