09.05.2020 - 10:33 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Ehepaar Kreuzer feiert goldene Hochzeit

Vor 50 Jahren war es oftmals üblich, die Hochzeit standesamtlich und kirchlich auf einen Tag zu legen. An diesem Samstag vor einem halben Jahrhundert haben sich Rita und Reinhard Kreuzer in Bärnau zweimal das Ja-Wort gegeben.

Rita und Reinhard Kreuzer feiern an diesem 9. Mai goldene Hochzeit.
von Externer BeitragProfil

Einmal heiratete das Paar im Rathaus, standesamtlich vor Bürgermeister Anton Zant, und dann kirchlich in der St. Nikolauskirche vor Pfarrer Otto Sick.

Der Bräutigam wuchs in Bärnau auf, ging dort zur Schule und dann später in Tirschenreuth und Weiden. Bei einem Heimbesuch aus Würzburg, wo er die Dienstzeit bei der Bereitschaftspolizei ableistete, kam Reinhard Kreuzer zur Kirwa nach Floß. Dort traf er auf seine Rita. Schließlich war der Dienst in Würzburg zu weit weg: Reinhard Kreuzer heuerte bei der Schmidt-Bank an.

Sohn Timo und Tochter Tanja erweiterten die Familie, da war der Idealfall klar: ein Reihenhaus im Pressather Wald diente der Familie für die Zukunft. Die Kindererziehung lag überwiegend in den Händen von Rita Kreuzer.

Das junge Paar schlug in Weiden West Wurzeln, beide leben mittlerweile schon 48 Jahre im Ortsteil. So lange ist der Bänker auch Mitglied beim VfB Weiden. Er ging zusammen mit Ehefrau Rita lange Jahre dem Tennissport nach, beide spielten in der Mannschaft. Dazu gesellten sich Mitgliedschaften bei den Waldrastsiedlern, KAB, ADAC, ATC, Vereinskartell.

Nun lässt es das Ehepaar ruhiger angehen. Dazu gehörte auch der Umzug in eine Eigentumswohnung. Reinhard Kreuzer kümmert sich seit Jahrzehnten um Vereinsberichterstattung, trotzdem bleiben ihm und seiner Frau genug Zeit für Enkeltochter Lea. Oma Rita kocht Küchenschmankerl, Hilfe bei den Hausaufgaben bietet Opa Reinhard Kreuzer. Enkelin Alina studiert Lehramt an der Regensburger Uni. Eine gemeinsame Feier mit der Familie plant das Ehepaar aus Gründen der andauernden Krise nicht, aber beabsichtigt, diese nachzuholen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.