22.07.2021 - 16:19 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Ehrenamtliche bekommen Ehrenzeichen

Oberbürgermeister Jens Meyer zeichnete nun verdiente Ehrenamtliche mit Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten aus.

Verleihung des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten mit (von links) Josef Lang, Oberbürgermeister Jens Meyer, Heiner Balk, Doris Reil, Bernd Zielonka, Bürgermeister Lothar Höher, Elisabeth Näger, Bürgermeister Reinhold Wildenauer und Sieglinde Nordgauer.
von Helmut KunzProfil

„Sie geben dem Ehrenamt ein Gesicht.“ Im Namen von Markus Söder überreichte am Mittwoch Oberbürgermeister Jens Meyer im Neuen Rathaus an sechs Frauen und Männer das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für deren langjährige Verdienste im Ehrenamt. Den Anfang machte Heinrich Balk, der dem Weidener Mundarttheater „D’lustige Konrader“ seit 1972 als Gründungsmitglied angehört.

Bis 2005 war er Kassier. Seit 2005 ist er Vorsitzender. Balk zeichnete sich ebenfalls Regisseur zahlreicher Kindertheateraufführungen aus, sagte der Rathauschef. Überregional sei er als Bezirksschatzmeister des Bezirks Oberpfalz im Verband Bayerischer Amateurtheater tätig. Josef Lang wurde geehrt, weil er seit 1989 in der Kameradschaft Technische Truppen und seit 1994 beim Bayerischen Soldatenbund 1974 aktiv ist. Dazu kommt sein Engagement als Kassenrevisor und Gerätewart beim Heimatring Weiden.

Ausgezeichnet wurde auch Elisabeth Näger. Seit 1961 ist sie mit kurzer Unterbrechung Mitglied beim Turnerbund Weiden. Seit 2011 engagiert sie sich in der Schützengesellschaft Heimatfreunde Mooslohe und seit 1993 bei der DLRG, wo sie seit 1995 hauptverantwortlich Schwimmkurse organisiert.

Sieglinde Nordgauer blickt auf eine ehrenamtliche Tätigkeit seit 1960 als Schriftführerin der Schützengesellschaft Almrausch zurück. 2002 wurde sie im Verein zur ersten Schützenmeisterin gewählt. Dieses Amt bekleidet sie noch heute. Seit 2002 vertritt sie die Schützengesellschaft im Stadtverband für Leibesübungen. Von 2011 bis 2019 war sie Vorsitzende der Briefmarkenfreunde Weiden und wirkte bei allen Ausstellungen ehrenamtlich mit.

Doris Reil ist seit 1978 aktives Mitglied beim Deutschen Alpenverein, Sektion Weiden, mit 2400 Mitgliedern. Dort gründete sie 2001 die Familiengruppe. Von 2013 bis 2018 oblag ihr die Organisation der Geschäftsstelle. Seit 2018 ist sie Schatzmeisterin der Sektion Weiden. Reil zeichnet auch buchhalterisch für die Abrechnung der Weidener- und Steinwaldhütte verantwortlich.

Bernd Zielonka startete 1969 im Schwimmverein Weiden 1921 als Schwimmer, wo er über 47 Jahre als der Motor für die Jugendförderung gilt. Dazu hat er 17 Jahre lang den Verein im Bayerischen Schwimmverband vertreten. Im Namen der Stadt Weiden gratulierten das Stadtoberhaupt und die beiden Bürgermeister Lothar Höher und Reinhold Wildenauer den Geehrten mit Blumensträußen und guten Tropfen. Anschließend gab es einen Umtrunk.

Prozess in Weiden: Mann bedroht Brüder mit Hammer

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.