23.05.2019 - 17:01 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Elly-Schülerin liest im Maximilianeum

Eigentlich machen hier die Abgeordneten des bayerischen Landtags Politik. Doch am Montag ist im Maximilianeum alles anders. Dann sitzen auf ihren Plätzen 16 Schüler aus Bayern, die ihnen an Eloquenz mit Sicherheit in Nichts nachstehen.

Emily Hofmann (Vordergrund) tritt am 27. Mai beim Bayerischen Finale des Vorlesewettbewerbs in München an. Ihre Klasse und die betreuende Lehrkraft Doris Weigl (hinten, rechts) drücken ihr fest die Daumen.
von Redaktion ONETZProfil

Allen voran: Emily Hofmann vom Elly-Heuss-Gymnasium in Weiden. Die Sechstklässlerin gehört zu Bayerns besten Vorlesern. Am 27. Mai kann sie sich beim 60. bayerischen Finale des Vorlesewettbewerbs des bayerischen Landesverbands des Börsenverein des Deutschen Buchhandels in München für den Bundesentscheid in Berlin qualifizieren.

"Ich wüsste nicht, dass es eine Schülerin vom Elly-Heuss schon mal so weit geschafft hat", sagt Doris Weigl, die betreuende Lehrerin. "Emily hat eine große Gabe." Besonders achtet die Jury auf Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung. Es kommt auf die Lesefreude, sinnbetontes Erfassen und natürliches Auftreten an. "Es ist vorteilhaft, voraus zu lesen. Man muss schon über die nächste Stelle nachdenken, während man noch eine andere liest", erklärt die 12-Jährige. Ihre Mitschüler beschreiben sie als "richtige Leseratte". "Sie kann sehr gut betonen und sie schaut immer ins Publikum", bestätigt Klassenkameradin Emma Bock.

Zu Hause und im Unterricht hat sie schon viel geübt. "Wir haben Atmungs- und Entspannungsübungen gemacht", erzählt Weigl, die selbst schon aufgeregt ist. "Ich habe ihr gesagt, sie kann sich die Jury-Mitglieder in lustigen Pyjamas vorstellen, damit sie nicht so nervös ist."

In der Jury sitzen in diesem Jahr neben der Siegerin des vergangenen Jahres auch bekannte Personen aus Politik und Medien wie zum Beispiel die Schauspielerin Shirin Soraya oder BR-Redakteurin Inga Nobel. Die Veranstaltung eröffnet Kultusminister Michael Piazolo.

Im ersten Teil des Wettbewerbs tragen die Schüler eine Passage aus einem selbst gewählten Buch vor. Anschließend müssen sie einen unbekannten Ausschnitt eines Überraschungsbuchs vorlesen. Der Autor wird als Stargast im Publikum anwesend sein. "Meine Lieblingsautoren sind Kerstin Gier und Mechthild Gläser", sagt Emily. Sie liest aber aus dem Buch einer anderen Autorin. Autorin und Buch möchte sie noch geheim halten. Sie verrät nur: Es wird ein Ausflug in eine Fantasywelt, mit dem sie ihre Konkurrenten ausstechen möchte. Drei ihrer Klassenkameraden und Doris Weigl werden sie vor Ort unterstützen. Für den Rest heißt es Daumen drücken, dann klappt es vielleicht mit dem Ausflug nach Berlin.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.