21.11.2018 - 14:58 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Eurosand und Ziegler: Streit der Deko-Firmen beigelegt

Die Auseinandersetzung hatte etwas von einem Wirtschaftskrimi. Nun ist der Streit zwischen den Deko-Firmen Eurosand und Ziegler-Ambiente endgültig beigelegt – auf eine überraschende Art und Weise.

Das Eurosand-Gelände in der Pressather Straße in Weiden
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Zuletzt sorgten die Deko-Firmen Eurosand und Ziegler-Ambiente mit harter Konkurrenz inklusive Rechtsstreit vor Gericht für Schlagzeilen - umso überraschender kommt diese Meldung: Die Ziegler-Group übernimmt ab Januar die Weidener Eurosand. Dies bestätigen Eurosand-Gesellschafter Herbert Walterscheid-Müller und Ziegler-Sprecher René Oertel.

Vergangenen Freitag sei die Übernahme fixiert worden, Ziegler übernimmt auch den Standort an der Pressather Straße in Weiden. "Alle Mitarbeiter der Eurosand werden weiter dort beschäftigt, ein Ausbau der Mitarbeiterzahl ist geplant", teilt Ziegler mit. Das freut Walterscheid-Müller. Der Eurosand-Erfolg lag auch an der Belegschaft, den derzeit 140 Mitarbeitern gelte sein Dank. Bei Ziegler sind am Standort Schönhaid etwa 80 Arbeitnehmer beschäftigt.

In den vergangenen beiden Jahren hatten sich die Unternehmen vor allem vor Gericht getroffen. Ein Eurosand-Mitarbeiter war zu Ziegler gewechselt - und brachte dabei Kundendaten und Preislisten mit. Eurosand monierte dies als unlauter und bekam vor Gericht grundsätzlich recht. "Ein ausstehender Prozess auf Schadenersatz hätte sich lange gezogen", erklärt Walterscheid-Müller. Deshalb haben er und Ziegler sich um außergerichtliche Einigung bemüht - und auch erreicht. "Ich hatte Herrn Ziegler zuvor nie getroffen", sagt Walterscheid-Müller. Er habe sich mit dem Plößberger Unternehmer gut verstanden. "Herr Ziegler hat mir glaubhaft versichert, dass er von den Vorgängen nichts gewusst hat."

Laut Walterscheid-Müller blieben die Unternehmer auch nach der Einigung in Kontakt. "Es macht auf Dauer wenig Sinn bei dieser räumlichen Nähe und deckungsgleicher Kundenstruktur, langfristig als Konkurrenten im Markt zu agieren. Durch einen Zusammenschluss beider Unternehmen können viele Synergien genutzt werden, die beide Produktionsstandorte positiv beeinflussen", beschreibt Firmenchef Stefan Ziegler die gemeinsame Einsicht, die letztlich zur Übernahme geführt hat.

Die Eurosand-Gesellschafter Thomas Neumann und Walterscheid-Müller haben bereits ein neues Projekt. Unter dem Namen Brockytony wollen sie ab Januar mit etwas kleinerer Belegschaft ebenfalls in Weiden-West buntes Kultursubstrat für Pflanzen produzieren. "Wir haben dazu ein Verfahren entwickelt und zum Patent angemeldet", sagt Walterscheid-Müller. Mit Ziegler sei diesmal geregelt, dass beide Firmen sich nicht mehr in die Quere kommen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.