04.09.2018 - 15:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Flotte Flitzer auf der Strecke

Premiere für Modell Racing Club (MRC): Die Weidener richten erstmals den 6. Lauf zum Ostbayernpokal aus.

Bei der Siegerehrung freuen sich die Gewinner über ihre Pokale.
von Reinhard KreuzerProfil

(kzr) Bislang waren es sechs Vereine mit Osterhofen, Landshut, Regensburg, Riedenburg und Mitterkreith. Nun gesellte sich das Team aus Weiden hinzu. Der Modell Racing Club (MRC) richtete auf seinem Gelände bei Mallersricht am Wochenende den 6. Lauf zum Ostbayernpokal aus. An zwei Tagen tummelten sich knapp 50 Starter mit ihren Verbrenner- und Elektromodellen auf der Anlage, wobei der Rasen drum herum mit künstlichen Rasenmatten belegt waren. Das war dem heißen Sommer geschuldet. Dabei übergaben der Verein mit Vorsitzenden Mathias Tischendorf aus Waldsassen und Rennleiter Georg Schießl aus Schönthal 20 Pokale.

Einzelfahrer traten in zwei Klassen mit dem Maßstab 1:8 bei den Verbrennern Off-Road an. Diese Modelle mussten sie bei den Rundfahrten mit Nitromethanol tanken. In der weiteren Klasse gingen nur fünf Starter auf Elektro-Off Road ins Rennen. Am ersten Tag traten die Fahrer zum Training und zu Qualifizierungsrunden an. Gestartet wurde im Sechzehntelfinale, diese reduzierten sich bis ins Finale. Die Ausscheider durften jedoch in A bis D-Gruppen ihre Läufe weiter bewerten lassen. Auch dafür wurden für die vordersten Plätze Pokale ausgelobt. Gestartet wurden die Gruppenläufe mit drei Starts auf jeweils 10 Minuten für die Elektromodelle, 15 Minuten liefen für die Nitromodelle, weil sie einen Boxenstopp aufsuchen mussten, um nachzutanken. Das Finale dauerte dann 30 Minuten. Gemessen wurden die Runden mit einer elektronischen Zeitmessanlage.

Sieger in der Klasse OR8 wurde Tom Sommer (LA Speedway Racing Club) vor Martin Bruckner (MSC Osterhofen), Stephan Bauer (LA RC), Guido Erler (Bavarian Wild Willys), Steven Wroblewski (LA RC), Michael Wächter (LA RC), Morris Woldenauer (MCC Laupheim), Andreas Dinzinger (BC Mitterkreith), Florian Schrenk (MSC Osterhofen) und Stefan Schneider (Jura-Buggy RMC).

Sieger in der Elektrogruppe OR8E wurde Marvin Bio (MRC Weiden) vor Rudolf Weizenberger (LA RC), Christoph Rahje (LA RC), Stephan Bauer (LA RC) und Stefan Stangl (MRC Weiden).

Nach den zahlreichen Runden, teils auch über Sandhügel, mussten die Fahrzeuge nach den Rennen jeweils gepflegt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp