11.06.2021 - 17:21 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Meinung: Es geht nicht nur regional

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Ohne Welthandel geht es nicht mehr. Das zeigt die derzeitige Situation auf Oberpfälzer Baustellen, kommentiert Wolfgang Würth

Ungehobelte Bretter liegen in einem Holzlager. Fast die Hälfte der deutschen Industrie leidet unter Teile- oder Materialknappheit. Unter anderem gilt Holz als knapp. (zu dpa "Teile- und Materialmangel bremst Industrie aus") +++ dpa-Bildfunk +++
von Wolfgang Würth Kontakt Profil
Kommentar

Die Pandemie hat mehrfach gezeigt, wie verletzlich auch die stabilen und hochentwickelten Gesellschaften in Europa und Nordamerika sind. Der Baustoffmangel ist da nur ein weiteres Symptom.

Es zeigt, wie sehr die Volkswirtschaften der Welt voneinander abhängen, wie wichtig friedliche Zusammenarbeit für alle ist. Tatsächlich profitieren alle Seiten vom Welthandel - und leiden nun unter der Corona-bedingten Störung.

Dies sollten sich auch all jene merken, die "regional" für ein Zauberwort und Lösung für alle Probleme halten. Ein Leben, wie wir es gewohnt sind und wie wir es schätzen, ist nicht möglich ohne weltweite Arbeitsteilung.

Das heißt nicht, dass man z.B. hinnehmen muss, wie China mit Freiheits- und Arbeitnehmerrechten umgeht. Es gibt hier sehr wohl Druckmittel, denn auch die Lieferanten leiden darunter, wenn der Welthandel nicht funktioniert.

Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.