24.03.2020 - 14:30 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Großeinsatz in der Leimberger Straße in Weiden

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückt am Dienstag gegen 11.35 Uhr zu einem Anwesen in der Weidener Leimberger Straße aus. Ein Nachbar hatte dort Flammen und Rauch entdeckt.

Viele Rettungswägen, Feuerwehr- und Polizeiautos werden Dienstagmittag in die Leimberger Straße gerufen.
von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Eine aufgebrachte Person in einer verqualmten Wohnung hatte ein Nachbar in der Leimberger Straße in Weiden gesehen und deshalb Alarm geschlagen.

Rasch stellte sich heraus, dass es sich bei dem Wohnhaus um eine Wohnanlage für betreutes Wohnen handelte. Da in dem Gebäude mehrere Menschen leben, rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften aus.

Während der Verursacher seine Wohnung bereits verlassen hatte, evakuierten die Helfer noch die 16 anderen Bewohner. Durch die rasche Zusammenarbeit konnte das Gebäude in kürzester Zeit geräumt werden, heißt es dazu im Polizeibericht.

Damit niemand frieren musste, wurde auch ein Zelt für die evakuierten Personen bestellt. Dieses war bis zu dessen Eintreffen allerdings nicht mehr notwendig. Die Feuerwehr Weiden hatte das Feuer, das durch angebranntes Essen entstanden war, rasch im Griff, sodass die Bewohner zwischenzeitlich bereits wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Lediglich zwei Personen, darunter auch der Verursacher des Brandes, wurden mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Klinikum gebracht. Eine Helferin erlitt einen leichten Schwächeanfall. Den Schaden veranschlagt die Polizei geschätzt auf 15.000 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.