07.10.2021 - 12:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Haschisch im Darknet: Haft für 21-Jährigen

Weil sie 2019/2020 Haschisch und Marihuana aus Online-Shops im Darknet bestellt haben, standen drei junge Männer aus Weiden und dem Landkreis Neustadt/WN vor Gericht. Nun muss einer von ihnen in Haft.

Alle drei Angeklagten war noch Schüler, als sie schwunghaften Handel mit Drogen aus dem Darknet starteten.
von Redaktion ONETZProfil

Von Nathalie Frouz

Drei junge Männer aus Weiden und dem Landkreis Neustadt/WN hatten sich 2019/2020 Haschisch und Marihuana aus Online-Shops im Darknet schicken lassen. Jetzt kassierten sie am Landgericht Weiden die Quittung.

Der 21-jährige Haupttäter aus Weiden muss in Haft. Das Urteil für ihn lautete auf 2 Jahre 9 Monate Jugendstrafe. Er hatte im Prozess angegeben, schon seit seinem 14. Lebensjahr Cannabis konsumiert zu haben. Die Pakete habe er wegen seiner Eltern an einen Freund im Landkreis Neustadt/WN liefern lassen.

Gegen diesen 20-jährigen Azubi verhängte die Strafkammer unter Vorsitz von Landgerichtspräsident Gerhard Heindl 1,5 Jahre Jugendstrafe auf Bewährung und 1500 Euro Geldstrafe. Der Dritte im Bunde, der Kleinmengen weiterverkaufte, bekam neun Monate sowie 60 Sozialstunden aufgebrummt. Insgesamt handelte es sich um fünf Bestellungen mit insgesamt einem Kilo Haschisch und damit um Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Das Geständnis erfolgte schon am ersten Gerichtstag

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.