18.01.2019 - 12:37 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Heroin steckt in Kindermütze

Es ist auch für die Polizei Weiden ein äußerst ungewöhlicher Fund. In der Mütze ihres zwei Jahre alten Enkels findet die Großmutter mehrere Wattebäuschen. Sie sind mit Heroin getränkt. Woher stammen die Drogen?

In der Mütze eines Kleinkindes stecken merkwürdige Wattebäuschen. Sie sind mit Heroin getränkt, wie die Polizei feststellt.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Der Fund wurde am Donnerstag gegen 10 Uhr bei der Polizeiinspektion gemeldet. Bereits ein paar Tage zuvor hatte die Großmutter des zweijährigen Kindes in dessen Mütze mehrere getränkte Wattebäuschchen entdeckt. Durch einen Test auf Betäubungsmittel konnte Heroin in der Watte nachgewiesen werden, heißt es im Polizeibericht. Unklar ist bis jetzt, wie oder durch wen die Betäubungsmittel in die Mütze des Kindes gelangt sind. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0961/401-0 zu melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.