28.09.2018 - 15:46 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Hüftschwung mit Hull: Realschüler tanzen mit "Let's Dance"-Juror

Er ist "Mr. Dance", Weltrekordhalter und ehemaliges Jury-Mitglied der RTL-Show "Let's Dance". An der Sophie-Scholl-Realschule entpuppt sich Michael Hull zudem als wahres Motivationstalent.

Blick nach vorne – und locker bleiben: Profitänzer und ehemaliges Jury-Mitglied der RTL-Sendung „Let’s Dance“, Michael Hull, weckt das Rhythmusgefühl der Schülerinnen der Sophie-Scholl-Realschule.
von Julia Hammer Kontakt Profil

Ein letzter Griff zum Mikrofon, dass er sich um sein Ohr geschnallt hat, dann dröhnt Hulls Stimme mit dem englischen Akzent durch die Aula der Sophie-Scholl-Realschule: "Ladys, auf die Tanzfläche. Denkt immer daran: Ihr habt das Gefühl für den Tanz in euch. Nur keine Hemmung." Schüchtern bilden die Schülerinnen einen Kreis um den 59-Jährigen, der in lockeren Jeans, weißem Shirt und bequemen Sneakers in der Mitte steht.

"Wir testen eure Koordination. Jetzt machen wir alle einen Schritt nach links." Kein Problem - noch nicht. "Jetzt nach rechts - und links. Rechts. Links." Zu schnell für einige der Teilnehmer. Rempler, Tritte auf fremde Füße - dann schallendes Lachen. "Wie gut, dass ihr noch weit vom Führerschein entfernt seit. Das mit rechts und links üben wir noch", scherzt Hull. Das kommt an. Schon nach wenigen Minuten hängen die Kinder an den Lippen des Startänzers, folgen seinen Anweisungen, werden lockerer. Der 59-Jährige weiß, wie er jedem "das Gefühl für Tanz" entlocken kann - selbst dem steifsten Promi. Und davon hat der mehrfache Weltmeister und leidenschaftliche Schlagzeuger als Juror bei "Let's Dance" einige erlebt. "Am meisten mochte ich Wayne Carpendale. Ich glaube, in der ersten Sendung hatte er keine Ahnung, worum es geht. Er war steif, unsicher. Aber er hat sich schnell gesteigert. Und er ist menschlich sehr sympathisch. Ich wusste, dass er gewinnen wird." Tanz bedeutet für Hull Freiheit, Emotion, Körperbeherrschung. "Damit kann man nicht früh genug anfangen. Deshalb unterstütze ich die Aktion ,Deutschland bewegt sich'." Und genau das vermittelt er den Schülerinnen, während er mit ihnen Schrittfolgen einübt, die Hüften schwingt lässt und erklärt, worauf es beim Partnertanz ankommt. "Komm doch mal mit" - Hull zieht Julia in die Mitte zu sich. "Bleib locker, ich drehe dich jetzt. Es ist ganz leicht." Und so sieht es auch aus. "Dabei müsst ihr nur aufpassen: Wenn ich Julia jetzt noch 24 Mal drehe und ihr schlecht wird, geht einen Schritt zur Seite. Das mit den Schritten haben wir ja schon eingeübt", scherzt er unter schallendem Lachen der Mädchen, die am Ende gar nicht mehr aufhören wollen. "Wir waren nervös. Aber es hat Spaß gemacht. Wann hat man schon einen echten Star in der Schule? Wahnsinn", freuen sich Alina und Selina über das "einmalige Erlebnis".

Sophie-Scholl-Realschule ergattert Workshop mit Startänzer:

Für die Schülerinnen der Sophie-Scholl-Realschule ging es mit einem echten Star auf die Tanzfläche. Profitänzer Michael Hull – bekannt aus der Sendung „Let’s Dance“, zeigte den Mädchen bei einem Workshop Basisschritte und erzählte, worauf es beim Tanz ankommt. Die Realschule und die Grundschule Weiherhammer, bei der Hull ebenfalls Stopp machte – sind die Gewinner der „Deutschland bewegt sich“- Aktion. Über 10 000 Besucher waren zu dem Event auf den Naabwiesenparkplatz gekommen, das die Barmer organisiert hatte. Bei einem Parcours sammelten die Schüler Punkte und ergatterten so das Training .

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.