Modernste Anlage in der Oberpfalz

Weiden in der Oberpfalz
07.12.2022 - 08:30 Uhr
Anzeige

Die WaschWelt Weiden in der Leimberger Straße 84 hat nach einem Komplettumbau wieder geöffnet. Unter anderem wurde die Halle um mehr als 20 Meter verlängert. Zudem bietet das Unternehmen jetzt auch eine Indoor-Staubsaugerhalle an.

Die WaschWelt Weiden ist seit gut eineinhalb Monaten wieder in Betrieb. Besitzer Jürgen Bartmann hat die Anlage komplett umgebaut und für die Kunden bestmöglich optimiert. Diese können jetzt ihre Fahrzeuge in der längsten und modernsten Anlage in der Oberpfalz wieder auf Vordermann bringen. Doch das sind nicht die einzigen Neuerungen.

Im Detail hat Jürgen Bartmann die Halle um mehr als 20 Meter und auch die Kettenbahn von 30 Meter auf 47,50 Meter verlängern lassen. Dies machte den Einbau einer Waschstraße mit der neuesten und modernsten Waschtechnik erst möglich.

Zusätzlich wurde eine neue Indoor-Staubsaugerhalle mit 14 SB-Saugerplätzen errichtet. Hier finden die Kunden auch vier kostenlose Mattenreiniger.

WaschWelt Weiden:

Lukrative Angebote zur Wiedereröffnung

Zur Wiedereröffnung der Weidener WaschWelt gibt es einige Aktionen:

>>>So kostet die Standardwäschestatt 11,50 Euro nur 9 Euro.

>>>Die Exklusivpflegemit dem neuen Lava-Glanzwachs in Verbindung mit der Nano-Versiegelung kostet statt 22,50 Euro nur 17,50 Euro, dies ist die optimale Pflege zur Vorbereitung auf den kommenden Winter.

>>>Zusätzlich gibt es bereits ab einer Zahlung von 125 Euro einen satten Ladebonus von 20 Prozent beim Erwerb einer Kundenkarte. Sprich: 125 Euro zahlen – 150 Euro Kartenladung erhalten.

>>>Die Aktion läuft noch bis einschließlich Samstag, 17. Dezember 2022. Vielleicht auch eine Geschenkidee für Weihnachten.

Viel Wert legte Jürgen Bartmann beim Umbau auch auf den Umweltaspekt. So ließ er die Dächer der beiden Hallen mit Photovoltaikmodulen belegen und die bestehende Photovoltaikanlage von 60 Kwp auf 150 Kwp erweitern. Damit kann der Betrieb einen Großteil des benötigten Stroms selbst erzeugen.

Beim Thema Wasserverbrauch stand die Umwelt ebenso im Vordergrund. So wurde eine neue Wasseraufbereitungsanlage eingebaut, die bis zu 95 Prozent des benötigten Wassers wieder recycelt.

Und auch bei Kleinigkeiten achtete der WaschWelt-Chef auf die Schonung der Umwelt: In der Staubsaugerhalle gibt es jetzt zwei Tücherverkaufsautomaten für die Innenreiningung von Fahrzeugen, an denen sich die Kunden verschiedene Reinigungstücher für die Innenreinigung ohne Verpackung kaufen können.

Rückblick: Ende Mai diesen Jahres stellte die Waschstraße den Betrieb für den Umbau ein. In den darauffolgenden Monaten gaben dann alle an dem Projekt beteiligten Firmen und vor allem auch die eigenen Mitarbeiter, die während der kompletten Umbauzeit weiter beschäftig waren, mächtig Gas, um den sehr straffen Zeitplan einhalten zu können.

Die Firmen Liegl Bau sowie ISM Industrie- und Stahlmontagen hatten dabei den Löwenanteil zu bewältigen. Eine Waschstraße zu bauen beziehungsweise zu verlängern ist nicht das normale Tagesgeschäft.

Nur durch das Zutun aller konnte ab dem 29. August der Einbau der neuen Waschtechnik der Firma Holz Autowaschtechnik aus Senden, Marktführer beim Bau von innovativen Waschstraßen, beginnen. Am Montag, 24. Oktober,.war es dann endlich soweit: Die ersten Autos konnten gewaschen werden. In den folgenden Wochen wurde noch die im Umkreis von Weiden einmalige SB-Indoor-Staubsaugerhalle fertig ausgebaut und vergangene Woche, am 2. Dezember, in Betrieb genommen.

Neu bei der WaschWelt Weiden ist jetzt auch das Kassensystem, das viele positive Neuerungen mit sich bringt. Ab sofort gibt es eine WaschWelt-Kundenkarte, welche die Kunden in jeder beliebigen Höhe aufladen und je nach Höhe der Aufladung einen Bonus on top erhalten. Diese Karte kann sowohl für die Waschstraße als auch für die SB-Waschplätze und die Indoor-Staubsaugerhalle verwendet werden – eine Karte für alles sozusagen. Selbstverständlich kann auch weiterhin bar bezahlt werden. Zusätzlich können die Nutzer der WaschWelt mit allen gängigen EC- und Kreditkarten sowie auch mit dem Handy beziehungsweise der Uhr bezahlen. Ab sofort kann überdies auch mit den Flottenkarten von DKV und UTA bezahlt werden.

Bei allen Veränderungen gibt es jedoch auch eine Konstante: Unverändert bleibt die gesamte Belegschaft um Chef Jürgen Bartmann. Diese freuen sich auf den Besuch ihrer Kunden und sind gerne für diese da – in der neuen – alten WaschWelt Weiden in der Leimbergerstraße 84.

Info:

Start vor über 50 Jahren

Die Bartmanns sind alte Hasen im Autowaschgeschäft. Bereits 1970 startete Ludwig Bartmann damals noch neben dem alten DEZ-Einkaufszentrum in der Unteren Bauscherstraße mit dem Betrieb einer Tankstelle und einer Waschstraße. 1994 übernahm dann Sohn Jürgen das Geschäft vom Vater und war noch bis 2006 an der alten Wirkungsstätte tätig. Im Sommer 2006 zog das Unternehmen von der Unteren Bauscherstraße mit einer komplett neuen Waschstraße und sieben SB-Waschplätzen in das neu entstandene Gewerbegebiet in der Leimbergerstraße um. In den Jahren 2016 und 2017 wurden dann Teilerneuerungen der Waschstraße und der SB-Plätze vorgenommen. Am 30. Mai diesen Jahres stellte die Waschstraße schließlich den Betrieb für den jüngsten Großumbau ein.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.