25.07.2019 - 11:33 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Integrationsklasse feiert emotionalen Abschied

Abschlussfeiern an Schulen und Ausbildungseinrichtungen gibt es derzeit viele. Doch wenn die Integrationsklassen an der Europaberufsschule ihre Ausbildung beenden, läuft manches anders als sonstwo.

Die Schüler singen auf Arabisch.
von Siegfried BühnerProfil

Es war eine sehr emotionale Jahresabschlussfeier. Das Lied „Wir werden hierbleiben, so geht der Schmerz weg, wir werden hier leben“ sangen mit Inbrunst die Absolventen der beiden Integrationsklassen. Es war wohl der Höhepunkt der Feierstunde. Emotional war es auch als eine Schülersprecherin sagte: „Wir wollen unsere Eltern glücklich machen.“

Anlass zur Freude gab es bei den ehemaligen Flüchtlingen ohnehin sehr viel. Insgesamt 55 von ihnen haben die zweijährige Ausbildung in den Integrationsklassen beendet. Darunter waren 32, die einen Hauptschulabschluss schafften und sogar 20 den sogenannten Quali. Damit liegt das Ergebnis der diesjährigen Abschlussklassen deutlich über dem Vergleichswert der vergangenen Jahre.

Prüfungen wurden extern durchgeführt, sodass das Anforderungsniveau das gleiche war, wie bei deutschen Schulabsolventen. „Jeder von euch hat seine persönliche individuelle Entwicklung gemacht“, sagte Studiendirektor Michael Bäumler. Nur mit einem Netzwerk verschiedenster Institutionen könnten solche Integrationserfolge erzielt werden, sagte Bäumer und dankte der Kolping-Berufshilfe und der VHS Weiden-Neustadt.

Um die besondere Bedeutung dieser Absolventenfeier hervorzuheben, waren auch zahlreiche Ehrengäste gekommen. Stadtrat Hans Förster vertrat den Oberbürgermeister und stellte fest: „Integration ist ein wechselseitiger Prozess.“ Von einem „Riesenschritt auf dem langen Ankommensweg und von einer Vorbildfunktion für andere“ sprach Landtagsabgeordnete Annette Karl. Sie forderte auch „wir brauchen mehr Lehrerinnen und Lehrer in den Integrationsklassen“. Landtagsabgeordnete Anna Toman erinnerte an ihren eigenen Mann, der aus dem Irak stammt, und meinte: „Ich weiß, wie schwer es ist, Deutsch zu lernen.“ Toman wünschte den Absolventen auch, „dass sich die Vorurteile gegen sie in Luft auflösen“.

Schließlich betonten den beiden Bildungskoordinatoren des Landkreises Neustadt und der Stadt Weiden übereinstimmend die große Bedeutung der Bildung für die Integration von Flüchtlingen. Beste Quali-Absolventen waren Mohamed Yassin Barrie und Sabrina Wagner mit einer Gesamtnote von jeweils 1,7. Barrie zählte auch zu den besten erfolgreichen Mittelschulabsolventen (1,6) zusammen mit Samara Ghanima (1,6), Meseret Chaka Legesse (1,2) und Erik Bellendorf (2,2). Sprachzertifikate DSD I Pro erhielten Ghadah Al-Jaf und Said Abdihakim. Alle Absolventen wollen entweder eine Ausbildung beginnen oder weiter zur Schule gehen.

Die erfolgreichsten Absolventen der Integrationsklassen an der Europaberufsschule Weiden zusammen mit ihren Lehrern.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.