03.12.2019 - 14:14 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kinderwagen umgefahren

Es war schon dunkel, die kleine Familie nur schlecht zu erkennen. Und dadurch übersah ein junger Autofahrer die Frau, die mit zwei Kindern unterwegs war. Beim Aufprall kippte der Kinderwagen um. Das Kleinkind hat Glück im Unglück.

Über zwei ungewöhnliche Unfälle berichtet die Polizeiinspekion Weiden.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Ein 19-jähriger Weidener bog am Montag gegen 18.15 Uhr mit seinem Auto von der Königsberger- nach links in die Schweigerstraße ein. Dabei übersah er, so berichtet die Polizei, eine Fußgängerin mit Kinderwagen und 2 Kindern, die von der Siechenstraße kommend die Schweigerstraße überqueren wollten. Beim Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt.. Bei der Kollision kippte der Kinderwagen um. Das Kleinkind blieb aber augenscheinlich unverletzt. Der Schaden liegt bei etwa 400 Euro.

Bereits am Sonntag kam es zu einem weiteren Unfall. Gegen 16.25 musste eine 60-jährige Frau in der Frauenrichter Straße auf Höhe der Leimbergerstraße in Weiden anhalten. Die Frau unterhielt sich mit ihrem auf dem Rücksitz mitfahrenden Enkelkind. Sie nahm durch die daraus resultierende Unachtsamkeit die auf grün umschaltende Fußgängerampel der Leimbergerstraße als ihr grünes Lichtzeichen an, weshalb sie über die noch rote Ampel fuhr. Dabei erfasste sie den rechten hinteren Kotflügel eines roten Fahrzeugs, das durch den Zusammenstoß gegen eine Gartenmauer gedrückt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf 6600 Euro. Verletzt wurde aber niemand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.