24.07.2020 - 16:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kliniken Nordoberpfalz AG: Zukunft nur mit "harten Sanierungsmaßnahmen"

"Die Kliniken Nordoberpfalz AG hat Zukunft!" Damit beginnt die Mitteilung der Kliniken AG nach der Aufsichtsratssitzung. Doch diese Zukunft wird hart.

Nach der drohenden Insolvenz, Millionenkrediten und die Übernahme dieser durch die kommunalen Träger kann es weitergehen bei der Kliniken Nordoberfpalz AG. Das sagt ein aktuelles Gutachten. Aber es drohen harte Einschnitte.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Aus einer Pressemitteilung der Kliniken Nordoberpfalz AG am Freitagnachmittag wird auch deutlich, dass für die Sanierungsfähigkeit des Klinikenverbunds laut eines neuen Gutachtens zwei Voraussetzungen gelten: Erstens werde es "harte Sanierungsmaßnahmen" geben müssen. Zweitens brauche es die "weitere volle Unterstützung der Träger", sprich der Stadt Weiden sowie der Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth.

Mehr als 70 Millionen Euro von kommunalen Trägern

Weiden: Mehr Geld für Kliniken AG soll's nicht geben

Weiden in der Oberpfalz

Damit dürfte vor allem die finanzielle Unterstützung gemeint sein. Zuletzt flossen seitens der kommunalen Träger mehr als 70 Millionen Euro in den Klinikenverbund, um die Insolvenz zu verhindern und das plötzliche Defizit 2019 auszugleichen.

"Langfristig wieder positive Geschäftsergebnisse"

Nun legten der Vorstand Dr. Thomas Egginger und sein Team am Donnerstag dem Aufsichtsrat das Sanierungsgutachten vor. Der Aufsichtsratsvorsitzende Kurt Seggewiß erklärt daraufhin: "Das von der Firma Mazars aus Berlin erstellte IDW S6 Gutachten zeigt, dass eine Sanierungsfähigkeit der Kliniken Nordoberpfalz AG gegeben ist und langfristig wieder positive Geschäftsergebnisse erwirtschaftet werden können."

Harte Einschnitte: Nun werden Mitarbeiter informiert

Doch was müssen Unternehmen und Gesellschafter tun? Werden Abteilungen geschlossen? Welche? Dazu gibt es keine konkrete Aussage. Stattdessen heißt es: "Das erfahren vorab wie üblich zuerst wieder die Mitarbeiter der Kliniken AG in den kommenden Tagen. Auch die Gremien der Träger werden sich damit befassen."

Kommunale Träger und ihre Anteile: Harte Verhandlungen hinter verschlossenen Türen

Die Gremien aber haben nach Informationen von Oberpfalz-Medien gerade mit sich selbst zu tun. In nichtöffentlichen Sitzungen wird gerade über die Änderung der Aktionärsvereinbarung sowie der Aufsichtsratsstruktur abgestimmt. Weiden und Tirschenreuth müssen wohl Anteile und Aufsichtsratssitze zugunsten von Neustadt abgeben. Im Gegenzug beteiligt sich Neustadt anteilsmäßig stärker an den Schulden der AG.

Lage der Kliniken AG wird immer dramatischer

Weiden in der Oberpfalz

Jahresabschluss: ja, Zahlen: nein

Laut Mitteilung waren der Jahresabschluss 2019 sowie der neu eingeführten Monatsabschlusses mit dynamischer Hochrechnung zum Jahresende ebenfalls Thema der Aufsichtsratssitzung. Über konkrete Höhen wird die Öffentlichkeit im Unklaren gelassen. Allzu positiv dürften die Zahlen nicht ausfallen, nachdem das Sanierungsgutachten "langfristig positive Geschäftsergebnisse" in Aussicht stellt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.