11.04.2019 - 19:43 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kliniken-Nordoberpfalz-Vorstand Götz macht "mit ganzer Kraft" weiter

In einer dürren 13-zeiligen Pressemitteilung hat Landrat Wolfgang Lippert (Landkreis Tirschenreuth) als Vorsitzender des Aufsichtsrates am Donnerstag bestätigt: Josef Götz bleibt zwar Vorstand, die Führungsstruktur aber wird geändert.

Weiter mit voller Kraft will Vorstand Josef Götz für die Ziele des Unternehmens Kliniken AG arbeiten.
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Oberpfalz-Medien hatten bereits am Mittwoch berichtet, dass zwei weitere Vorstände berufen werden sollen. In der Pressemitteilung ist davon die Rede, dass ein externes Beratungsinstitut damit beauftragt werden soll, eine Führungsstruktur mit drei Vorständen auszuarbeiten. Dann würden die zu besetzenden Vorstandspositionen ausgeschrieben. Begründet wird die geplante Veränderung nicht. Vielmehr zeigte sich Lippert "erschüttert", dass interne Beschlüsse des Aufsichtsrats direkt an die Presse weitergegeben worden seien. Das Vertrauen in den Aufsichtsrat sei dadurch erheblich belastet. Er lasse prüfen, inwieweit hier rechtliche Schritte einzuleiten seien.

Fast zwei Stunden hatte der Aufsichtsrat am Mittwoch in Abwesenheit von Götz über den Vorstand diskutiert. Ein Antrag, ihn zu entlassen, scheiterte deutlich mit 6 zu 14 Stimmen. Dafür folgte der Beschluss mit der neuen Führungsstruktur. Götz sagte am Donnerstag gegenüber Oberpfalz-Medien, er sei weiter Vorstand, ob mit 21 zu 0 oder 11 zu 10 Stimmen oder sonst wie. Er wolle sich weiterhin mit ganzer Kraft und vollem Einsatz und all seinem Wissen für die Ziele des Unternehmens stark machen. Mit weiteren Erläuterungen wolle er sich aber bewusst nicht äußern. Man habe das "Zukunftskonzept 2020" vor der Brust, eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Zu diesem Konzept gab es am Donnerstag seitens der Kliniken-Leitung eine weitere Pressemitteilung. Besondere Bedeutung hat dabei die Umwandlung des Standorts Waldsassen in ein intersektorales Gesundheitszentrum (IGZ). Dies stelle unter Einhaltung des Facharztstandards die regionale Grundversorgung mit Schwerpunkt auf allgemeinärztlichen, internistischen und anderen Angeboten sicher. Zur Finanzierung prüft die Klinikleitung zusammen mit dem bayerischen Gesundheitsministerium Fördermöglichkeiten durch Investitionsmittel aus dem Krankenhaus-Strukturfonds. Entscheidend seien die Förderrichtlinien, die Mitte des Jahres erscheinen. Erste Gespräche mit Krankenkassen bezüglich des angedachten Konzepts waren laut Pressemitteilung positiv."

Lesen Sie hier noch einmal: Kliniken Nordoberpfalz AG -Vorstand rettet seinen Kopf

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.