20.05.2019 - 15:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kunstvoll wie bei Caravaggio

Das war der absolute Knaller beim "Schätz-Tag" im Weidener Stadtmuseum: Ein Bild aus dem 16. Jahrhundert, dessen Malstil der Experte mit dem berühmten Caravaggio vergleicht.

Ein Meisterwerk aus dem 16. Jahrhundert tauchte beim "Schätz-Tag" in Weiden auf. Der Experte taxierte das Kunstwerk auf rund 5000 Euro.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Der Besitzer, ein Mann aus Weiden, möchte ungenannt bleiben. Er trug das wertvolle Stück am Nachmittag vor das Expertengremium. Wolfgang Bunk, ein Kenner der sakralen Kunst, taxierte das etwa 20 mal 35 Zentimeter große Gemälde auf rund 5000 Euro. Es zeigt die klassische Weihnachtsszene: Josef, Maria und das Jesuskind mit Ochs und Esel. "Ich habe selten so schön gemalte Tiere gesehen", schwärmt Kulturamtschefin Petra Vorsatz noch am Montag. "Ich hätte das Bild die ganze Zeit anschauen können."

Das ganze Licht konzentriert sich auf das „Licht der Welt“, das Jesus-Kind. Gerade die intensiven Hell-Dunkel-Kontraste erinnern laut Wolfgang Bunk an Caravaggio. Dieser Stil sei zugleich typisch für das 16. Jahrhundert. Wenn der Rahmen entfernt würde, ließe sich womöglich der wahre Künstler feststellen. Ein Besuch in der Pinakothek oder im Germanischen Nationalmuseum könnte eventuell noch mehr Details über das Gemälde zutage fördern, rieten die Experten.

Weiden in der Oberpfalz

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.