27.06.2018 - 15:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Lärmgutachten gefordert

Der Autoslalom des ATC auf dem Festplatz an Pfingsten bringt nicht nur die Anwohner ins Schleudern. Die Lärmbelästigung führt auch noch zu einem Nachspiel im Hauptverwaltungsausschuss.

Beim Slalom-Rennen ließ der ATC nicht nur das Tempo messen, sondern auch die Lautstärke. Ergebnis, laut Vorstand: Alle Auflagen seien an Pfingsten auf dem Festplatz eingehalten worden.
von Volker Klitzing Kontakt Profil

(vok) Der Autoslalom des ATC auf dem Festplatz an Pfingsten bringt nicht nur die Anwohner ins Schleudern. Die Lärmbelästigung führt zu einem Nachspiel im Hauptverwaltungsausschuss. In Zusammenhang mit einem Antrag der Grünen teilt die Verwaltung mit, dass entgegen den genehmigten 50 bis 80 Teilnehmern sich 125 an den Rennen beteiligt hätten. Mit Veranstaltungen dieses Umfangs könnten die Immissionsrichtwerte mit großer Wahrscheinlichkeit nicht eingehalten werden. Damit seien sie auf dem Festplatz nicht zulässig. Die Verwaltung empfiehlt geeignetere Orte und Zeiten abseits der besonders ruhebedürftigen Sonn- und Feiertage. Künftig will sie bei lärmintensiven Veranstaltungen ein Lärmgutachten fordern, dass die Richtwerte eingehalten werden. Die Veranstalter sollten die Rennen an Samstagen durchführen. In der Diskussion sagte Gisela Helgath (Grüne), die Stadt müsse kontrollieren, um die Anwohner zu schützen. Hans Blum (CSU) forderte die Einhaltung der Lärmwerte. Samstags sei die Veranstaltung nicht so störend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.