12.07.2018 - 17:06 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Mooslohstraße: Bus bremst Verkehr aus

Behinderungen zunächst beim Neubau des Haltestelle, dann als Dauereinrichtung

Das Buswartehäuschen am Wohnkomplex „Elements“ wird ein paar Meter stadtauswärts verschoben. Gravierender ist der Umbau der Haltestelle: Der Bus hält künftig auf der Fahrbahn und blockiert damit den Verkehr. Bild: Schönberger
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

(wd) Stau-Garantie ab Montag in der Mooslohe, zwischen Merklsteig und Behaimstraße. Wegen des Baus von Fußgängerquerungshilfen  und Anpassungen der Straße ist im Bereich des Radiologisch-nuklearmedizinischen Zentrums bis Mitte September eine halbseitige Sperrung der Mooslohstraße nötig. Zudem wird die Bushaltestelle vor dem neuem "Elements"-Gebäude stadtauswärts verlegt. Obwohl sich der CSU-Ortsverband wehrte, wird hier das Konzept der umstrittenen Bus-Haltestelle vor FOS/BOS am Hetzenrichter Weg wiederholt: Der Bus wartet damit auf der Fahrbahn. Das könnte zu Staus im Halbstundentakt führen.

Drei verschiedene Maßnahmen werden realisiert: Verlegung und Umbau der Bushaltestelle, Einbau einer Querungshilfe (nach Vorbild Gladiolenweg) östlich der Einmündung der Behaimstraße sowie die Verlegung des Gehsteiges, um Platz für sieben Stellplätze vor "Elements" zu schaffen. Während hier die Anlieger vom Verkehr entlastet werden, dürften Rehbühl- und Prößlstraße künftig stärker befahren werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.