07.06.2021 - 10:39 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Mooslohstraße vor Totalsperrung

Noch fließt der Verkehr durch die Mooslohstraße stadtauswärts. Doch schon ab Mitte Juni ist diese Verkehrsader in Teilbereichen dicht: Die Stadtwerke benötigen für ihren Leitungsbau die gesamte Straßenbreite.

In der Mooslohstraße erneuern die Stadtwerke Leitungen. Im vorderen Bereich ist sie daher stadteinwärts seit zwei Monaten gesperrt.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Stadteinwärts ist ein Teil der Mooslohstraße schon seit 6. April gesperrt. Die Autofahrer müssen die Baustelle der Stadtwerke zwischen Peuerlstraße und Einmündung Merklsteig umfahren. Das geht relativ zügig über die Hohenstaufen- und Prößlstraße. Ab Mitte Juni zieht die Baustelle weiter stadtauswärts. Dann ist ab Mooslohstraße, Hausnummer 60, bis hinaus zur Prößlstraße die Fahrbahn in beide Richtungen dicht.

Die Umleitung funktioniere gut. Die Baustelle sei "nahezu im Zeitplan", betont Stadtwerkeleiter Johann Riedl. Gerade "am Klein-Klein, an der Umbindung der vielen Hausanschlüsse an die neuen Gas- und Wasserleitungsrohre, lässt es sich arbeiten", erklärt er. Auch in der Mooslohstraße nutzten viele Anwohner die Chance, mit der Auswechslung der Hauptleitung ihr Anwesen ans Gasnetz anzuschießen. Das könnte aber auch dazu führen, dass die Gesamtmaßnahme (1,1 Kilometer neue Leitungen, 1,2 Millionen Euro Auftragsvolumen) doch nicht bis zum Jahresende abgeschlossen werden kann.

Die Leitungserneuerung in der Mooslohstraße beeinträchtigt ein Dreivierteljahr das Verkehrsgeschehen

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.