23.08.2021 - 18:18 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neue Corona-Regeln für Ungeimpfte im Landkreis Neustadt/WN ab Mittwoch

In Weiden gilt bereits seit einer Woche die 3G-Regel. Der Landkreis Neustadt/WN überschreitet zum dritten Tag in Folge den Wert 35. Ungeimpfte müssen ab Mittwoch einen negativen Test vorlegen. Für Schüler gibt es eine Sonderregelung.

Felix Deinzer vom Gasthof "Weißes Rößl" aus Neustadt bietet seinen Gästen Schnelltests an.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Die Inzidenz im Landkreis Neustadt/WN liegt den dritten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 35. Für Menschen ohne Impfung wird deshalb ab Mittwoch, 25. August, ein negativer Testnachweis im Alltag immer wichtiger. Denn viele Aktivitäten, vor allem in Innenräumen, sind nur noch im Rahmen der 3G-Regeln (geimpft, getestet, genesen) möglich.

In der Stadt Weiden gilt die Regelung bereits seit vergangenem Mittwoch. Als vorzeigbares Testergebnis wird ein negativer Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden oder ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, akzeptiert. So wirkt sich die 3G-Regel in Weiden und im Landkreis Neustadt/WN im Alltag aus:

Sonderregeln für Schüler

Von der Testpflicht ausgenommen sind weiterhin Geimpfte, Genesene, Kinder bis zum sechsten Geburtstag und Schüler, die im Rahmen des Unterrichts regelmäßig getestet werden. Die Ausnahme für Schüler gilt auch in den Ferien, wie das Gesundheitsministerium am Montag erklärte. Kinder und Jugendliche müssen für eine Befreiung von der 3G-Regel ein Dokument vorlegen, das den Schulbesuch beweist - zum Beispiel einen Schülerausweis oder ein Schülerticket.

Gastronomie

Vor allem in Restaurants macht sich die 3G-Regel bemerkbar. Um Zutritt zur Innengastronomie zu bekommen, wird ein negativer Corona-Test für Ungeimpfte zur Pflicht. Das gilt auch für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, egal ob diese öffentlich oder privat sind. "Es ist für uns eine weitere Hürde, die uns nicht gefällt", sagt Robert Drechsel. Den Kreisvorsitzenden des Hotel- und Gaststättenverband für Weiden/Neustadt stört die aktuelle Regelung sehr. "Es ist ein Eingriff in mein Lokal, der eine Gruppe ausgrenzt." Solange die 3G-Regel gilt, will er nur den Außenbereich in seinem Wirtshaus in Weiden öffnen. "Rauswerfen will ich keinen. Ein Wirtshaus soll kein Ort der Spaltung sein."

Übernachtung in Hotels

Die neue Regelung bringt auch Änderungen für Hotels, Pensionen und Jugendherbergen mit sich. Menschen ohne Impfung müssen nun bei der Ankunft und alle 72 Stunden ein neues Testergebnis vorlegen. "Auch das ist für Gäste und Hotels eine weitere Herausforderung", erklärt Robert Drechsel. Er empfiehlt Hotelbetreibern sich zum Thema Selbsttests schulen zu lassen. Zudem gibt es Informationen, wie zum Beispiel bei einem positivem Testergebnis zu handeln ist. "Es ist für die Gäste ein angenehmer Service, wenn sie sich nicht um den Test kümmern müssen", erklärt Felix Deinzer vom "Weißen Rößl" in Neustadt. Unter Aufsicht können hier die Übernachtungsgäste bereits jetzt solche Tests durchführen.

Fitnessstudios, Sporthallen und Schwimmbäder

Andreas Weber blickt entspannt auf die vergangenen Wochen zurück. In seinem Fitnessstudio in Neustadt haben sich die Besucher "vorbildlich an das Hygienekonzept gehalten", sagt er. Die Einführung der 3G-Regel ab Mittwoch bedeutet für ihn und seine Mitglieder vor allem eines: Aufwand. "Die Ungeimpften brauchen jedes Mal einen Test, ich darf kontrollieren und gegebenenfalls die Menschen nicht ins Studio lassen." Über die neuen Regelungen informiert er die Mitglieder per E-Mail. Weber befürchtet allerdings, dass er Kunden verlieren wird. "Das geht an die Existenz", sagt er. Ein negativer Corona-Test ist zudem auch bei einem Besuch in Sporthallen, Hallen- und Freibädern notwendig.

Altenheim und Krankenhaus

Für ungeimpfte Besucher von Alten- und Pflegeheimen, sowie von Behinderteneinrichtungen gilt hingegen weiterhin eine inzidenzunabhängige Testpflicht. Zwar würde die 3G-Regel Besuchern den Zugang zu Krankenhäusern verschärfen, in den Häusern der Kliniken-AG benötigen Ungeimpfte bereits seit Anfang Juni einen negativen Testnachweis.

Körpernahe Dienstleistungen

Die Testpflicht für Menschen ohne Impfschutz gilt ab einer Inzidenz ab 35 auch für Friseurbesuche, der Aufenthalt in Massagestudios und andere körpernahe Dienstleistungen.

Diese Regelungen gelten ab einer Inzidenz von 100

Weiden in der Oberpfalz

Am Montag vorerst Entwarnung für Weiden

Weiden in der Oberpfalz

"Mit der 3G-Regel, werde ich einige Kunden verlieren. Das geht an die Existenz",

Andreas Weber, Fitnessstudiobetreiber

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.