26.02.2021 - 16:37 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neuer Flüsterbelag auf der Autobahn A 93

Dieser "OPA" ist alt geworden. Acht Jahre hat der "offenporige Asphalt" auf der Autobahn 93 auf dem Buckel. Die Wirkung der offenen Poren, die den Verkehrslärm schlucken, lässt nach. Deshalb tauscht die Autobahn Nordbayern den Belag aus.

Blick von der Brücke der Südost-Tangente auf die Autobahn, deren offenporiger Asphalt in Richtung Frauenricht in den Sommerferien erneuert wird.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Der subjektive Eindruck der Anwohner täuscht nicht. Auch offizielle Messungen eines Fachbüros bestätigen, dass die Leistungsfähigkeit des Flüsterbelags nachgelassen hat. Neu eingebaut, mindert er die Lärmbelästigung um gut 8 Dezibel. Die Messung ergab, so berichten Reinhard Pirner, Leiter der Niederlassung Nordbayern, und Thomas Pfeifer, Chef der zuständigen Außenstelle Bayreuth, dass der offenporige Asphalt nur noch die Mindestanforderung einer Lärmreduzierung von 5 dB(A) erbringt.

Ziemlich genau ein Jahr ist vergangen, seit Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch und Jens Meyer den Präsidenten der Autobahndirektion Nordbayern, Reinhard Pirner, an der A 93 begrüßen konnten. Ein Versprechen aus dem Gespräch werde nun eingelöst, freut sich Grötsch: Die Autobahn GmbH des Bundes (ehemals Autobahndirektion Nordbayern) plant, noch 2021 die Fahrbahnen zu erneuern. "Damit ist sichergestellt, dass die Lärmminderung durch den offenporigen Asphalt künftig wieder voll greift."

Die frühere Autobahndirektion Nordbayern, die seit kurzem als Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes firmiert, hatte in einem Schreiben an den SPD-Bundestagsabgeordneten mitgeteilt, dass der bestehende Belag die Anforderungen zwar noch erfülle, aufgrund des allgemeinen Zustands der Fahrbahn aber nun schon für dieses Jahr eine Deckensanierung geplant werde.

Die Lärmsituation behält Grötsch auf seiner Agenda: "Ich weiß natürlich, dass sich die Anwohner und auch die Stadt Weiden weitergehende Maßnahmen wünschen. Bisher sind die Voraussetzungen für Lärmvorsorgemaßnahmen wie etwa Lärmschutzwände aber nicht erfüllt. Die jetzt sehr schnell in die Wege geleitete Deckensanierung zeigt mir aber, dass es sich lohnt, mit der Autobahn GmbH im Gespräch bleiben."

Der Flüsterbelag zwischen den Anschlussstellen Frauenricht und Weiden-Süd sei geschädigt. "Der Winter mit dem hohen Salzeintrag hat ein Übriges getan", erklärt Thomas Pfeifer gegenüber Oberpfalz-Medien. Mit den Jahren verdrecken die Poren. Die lärmschluckenden Hohlräume werden unter der Last der Fahrzeuge verdrückt und geschlossen. Die normale Lebensdauer dieses technisch sehr aufwendigen Belages liege bei etwa zehn Jahren, erläutert Thomas Pfeifer. Einschließlich der umfangreichen Sicherungsmaßnahmen während der mehrwöchigen Sanierungsphase werde mit Kosten von rund einer Million Euro gerechnet.

Bei Schwandorf auf der A93 war auch eine Baustelle

Schwandorf
Hintergrund:

Einbau im August

  • Der neue Flüsterasphalt wird in den Sommerferien eingebaut. Mit Verkehrsbehinderung ist ab Mitte August zu rechnen.
  • Die Bauabschnitte sind unterschiedlich lang. 1,1 Kilometer Fahrbahndecke werden in Richtung Regensburg sowie 1,4 Kilometer in Richtung Hof erneuert.
  • Noch vor Schuljahresbeginn sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.
  • Über mehr als sieben Kilometer wird sich im Sommer eine Autobahn-Baustelle auf Höhe Marktredwitz erstrecken.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.