28.08.2019 - 17:54 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Noch vier Wochen bis zur Eröffnung: NOC gibt weiter Rätsel auf

Die Uhr tickt: Die Handwerker im NOC müssen sich sputen. In exakt vier Wochen öffnet das Nordoberpfalz-Center in Weiden. Aber Fragen bleiben. Zum Beispiel: Öffnet das NOC mit Leerständen?

Das NOC im Juni 2019.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Wer sind die Mieter im NOC? Wer sorgt dafür, dass nach der gewaltigen Investition, dem riesigen Bauprojekt, sich tatsächlich die Hoffnungen erfüllen und Weiden als Einkaufsmetropole zu alter Stärke zurückfindet? NOC-Projektbetreuer Philipp Hlousek schweigt weiterhin eisern. Er ist allenfalls bereit, Mieter zu bestätigen, die durch Recherchen von Oberpfalz-Medien bekannt geworden sind.

Fondara will eigentlich nur "den Spannungsbogen hochhalten", beteuert Hlousek. Das Unternehmen sorgt aber jetzt, nur noch vier Wochen vor der Eröffnung, nicht nur für Spannung, sondern auch für Ungeduld, bei vielen sogar für Unverständnis und Verärgerung. Die Region wartet auf die Magneten, auf die Namen der Ankermieter. Doch Fondara hält die Antwort zurück und läuft Gefahr, den vielzitierten Spannungsbogen zu überdehnen. Zudem öffnet der Investor den Weg für nicht immer freundliche Spekulationen: Öffnet das NOC mit Leerständen?

"Kreativ Ballon" kommt

Bestätigt ist bisher erst ein gutes Drittel der angekündigten 55 Unternehmen, die sich auf den rund 18 000 Quadratmetern im NOC niederlassen sollen. Manche Gerüchte, wie etwa "Wasser im Keller", "Ausbauer ist abgesprungen" oder "Kühlaggregate kommen zu spät" entpuppen sich schnell als heiße Luft. Aber: Offiziell - und zwar vom Eigentümer - ist ein Geschäft bestätigt, das quasi mit der Luft Geld verdient: Cem Karadag aus Frankfurt kommt mit einer Niederlassung seiner "Kreativ Ballon" ins NOC.

NOC - Schweigen zu Mietern: Ein Kommentar

Weiden in der Oberpfalz

Von den 350 Quadratmetern, die ihm im Untergeschoss zur Verfügung stehen, werde er vorerst 200 Quadratmeter ausstatten. Am 30. August feiert der Jungunternehmer das fünfjährige Bestehen seiner Ballon-Kette, die bereits in fünf Shopping-Centern erfolgreich vertreten ist. Mitte September eröffnet er seine sechste Filiale. "Weiden ist dann am 26. September unser siebter Betrieb. Das ist doch ein gutes Zeichen für Weiden." Am Montag sah er sich vor Ort im Center und in der Stadt um. Ab 20. September ist er zur Eröffnung seiner Filiale wieder in der Nordoberpfalz.

Starker Lieferverkehr

Im und ums NOC ist vier Wochen vor der Eröffnung zu sehen und zu hören, dass es in den Endspurt geht. Material wird angeliefert und schnell "verstaut", ins Gebäude gebracht, um sofort Platz für die nächste Fuhre zu schaffen. Eine logistische Meisterleistung. Der Vergleich "Es geht zu wie im Bienenstock" bietet sich hier an. Die Gehwegplatten in der Ring- und Weißenburgstraße sind verlegt. Auch in der Sedanstraße sind sie von der Weißenburgstraße bis zur Ausfahrt NOC-Parkdeck komplett. Allerdings fehlen noch die Anschlüsse hin zur Luitpoldstraße. Termingerecht starteten in dieser Woche die Arbeiten zum Umbau der künftig wichtigen Einmündung von Luitpold-/Ring und Schillerstraße, die zur Hauptzufahrt zum NOC-Parkdeck wird.

In der Goethestraße liegen noch Frostschutzberge auf der gesperrten Fahrbahn. An der Verglasung des langen Stegs vom Parkdeck zur Stadtgalerie wird gearbeitet. Die Verglasung fehlt. Hinter den Bauzäunen in der Ring- und Weißenburgstraße lagern noch Hunderte von Keramik-Stelen. Diese schließen demnächst die Lücken in den Stelenreihen an der NOC-Fassade, besonders in der Weißenburgstraße.

Auch das Parkdeck soll nach den ursprünglichen Planung an der Hauptfassade in der Sedanstraße mit Stelen versehen werden. Dort hängen übrigens - vier Wochen vor der Eröffnung - noch die Plakate "Gewerberäume zu vermieten".

NOC Weiden: Alle Hintergründe

Weiden in der Oberpfalz
Der Bereich von Ring-, Luitpold- und Schillerstraße wird bis zur Eröffnung am 26. September umgebaut, damit er den Verkehr aus dem Westen der Stadt ins NOC-Parkdeck aufnehmen kann.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.