21.02.2020 - 14:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Planspiel Politik: Einmal Abgeordneter sein

Einmal selbst in die Rolle eines Bundestagsabgeordneten schlüpfen. Diese Erfahrung haben die Schüler des Augustinus- und des Elly-Heuss-Gymnasiums in Weiden gemacht. Beim Planspiel Politik haben sie im Plenum Gesetzesentwürfe diskutiert.

Im Planspiel stellen die Schülerinnen und Schüler den Bundestag nach.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Theorie ist wichtig und unerlässlich für ein tiefgehenderes Verständnis von Sachverhalten. So schön sie aber auch sein mag, ohne praktischen Bezug bleibt sie oft schwer greifbar. Das könnte man auch über den Sozialkundeunterricht behaupten. Weil die Schülerinnen und Schüler des Augustinus- und des Elly-Heuss-Gymnasiums nicht nur lernen wollten, wie der Bundestag funktioniert, sondern die parlamentarische Arbeit am eigenen Leib erfahren wollten, haben sie am Planspiel Politik der Bund der Deutschen Katholischen Jugend im großen Sitzungssaal im Neuen Rathaus teilgenommen. Dabei schlüpften sie selbst in die Rolle von Bundestagsabgeordneten, die mit ihren Fraktionen in einer Plenarsitzung Gesetzesentwürfe diskutieren und abstimmen. Isabel Weidner (15) vom Elly-Heuss-Gymnasium vertrat das Ökologisch-Alternative Bündnis, das für den umweltbewussten Flügel im Parlament steht. Sie sagt: "Ich habe jetzt einen viel besseren Einblick, wie Politik funktioniert." Gewundert habe sie sich darüber, wie einfach es ist, ein Gesetz zu beschließen. Felix Wanninger (15) vom Augustinus-Gymnasium saß als Mitglied der Liberalen Volkspartei Deutschlands im Schülerparlament. Er findet: "Es war eine großartige Erfahrung. Ich habe viel über die Hintergründe mitbekommen." Ihm habe es gefallen, "spielerisch" zu lernen, wie man Kompromisse eingeht und er habe gemerkt, wie viel Leidenschaft in den Debatten steckt. "Man muss schon Mumm haben, als Politiker vor einem Plenum zu sprechen. Außerdem muss man gewaltig was im Kopf haben." Lea Scharnagl (15) kommt ebenfalls vom Augustinus-Gymnasium. Sie sagt: "Als ich hingegangen bin, wollte ich eigentlich gar nichts sagen." Dann habe sie aber der Mut gepackt: "Es macht Spaß, anderen die Meinung zu sagen, und es ist spannend zu sehen, wie Politiker arbeiten." Lara Goschler (16) vom Elly-Heuss-Gymnasium interessiert sich für Politik, sie macht dort den sozialen Zweig. Sie erklärt: "Im Unterricht haben wir vieles einfach nur auswendig gelernt." Mit Blick auf das Planspiel sagt sie: "Jetzt kann ich mir auch etwas darunter vorstellen."

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.