04.12.2019 - 11:50 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Plattformlift fehlt: NOC nicht barrierefrei

Welch ein Unterschied, welch eine Verwandlung: Das Parkhaus des Nordoberpfalz-Centers in Weiden erhält endlich die zugesagte Stelenfassade. Ein paar Meter weiter allerdings gibt's neue Probleme. Offenbar baute Fondara an den Plänen vorbei.

Sperrgebiet für Rollstuhlfahrer. Vom Eingang Sedanstraße (links) fehlt die Barrierefreiheit ins tiefer liegende NOC. Der derzeitige Zustand - nur mit Treppenanlage - ist nicht genehmigt.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Vorsicht: 10 Stufen, Absturzgefahr. Kunden mit Rollstuhl, Rollator oder auch Kinderwagen haben keine Chance, vom Eingang Sedanstraße hinunter ins Nordoberpfalz-Center zu kommen. Es gibt keine Rampe, aber auch keinen Aufzug, um die fast 1,5 Meter Höhenunterschied überwinden zu können. Der derzeitige Zustand sei baurechtlich nicht zulässig, teilt das Baudezernat auf eine Anfrage von Stadträtin Hildegard Ziegler, Sprecherin der SPD-Fraktion im Bauausschuss mit. Die Stadträte werden am Mittwoch öffentlich darüber reden.

Bauliche Anlagen wie das NOC müssten barrierefrei erstellt werden, wenn diese für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind, schürft das Bauamt tief im Behindertengleichstellungsgesetz.

Zwischenebene im Nirwana

Die Rechtsvorschriften seien "zwingend anzuwenden", betont das Baudezernat. Das NOC sei zwar barrierefrei über den Haupteingang am Macerata-Platz, den Zugang über die Mohrenstraße und über das Parkdeck erreichbar. Die Zwischenebene bzw. der Bereich zwischen den Eingangstüren und der Treppe beim Eingang an der Sedanstraße und der dortige Laden, der nur von dieser Ebene aus betretbar ist, können jedoch vom Haupteingang am Macerata-Platz und vom Parkhaus-kommend nicht barrierefrei erreicht werden.

Baurechtlich nicht zulässig

"Mobilitätseingeschränkte Personen müssten stattdessen umkehren, das NOC über der die Eingänge Mohrenstraße und Macerata-Platz verlassen und übers Freie zum Eingang Sedanstraße begeben, um das dortige Geschäft erreichen zu können. "Dies stellt eine klare Diskriminierung dieses Personenkreises dar und ist daher baurechtlich nicht zulässig." Der momentane Zustand entspreche nicht der erteilten Baugenehmigung, die neben der Treppe noch einen Plattformlift vorsah, unterstreicht das Baudezernat. Der vorliegende Tekturantrag, der den Plattformlift nun nicht mehr vorsieht, sei baurechtlich nicht genehmigt.

Zur Herstellung rechtmäßiger Zustände werden der Bauherrin Fondara mehrere Alternativen vorgeschlagen. So könnte der Laden vom NOC entkoppelt werden, in dem er einen eigenen Zugang direkt von der Sedanstraße (ohne Zugangsmöglichkeit vom NOC) erhält. Denkbar wäre eine reine Ausstellungshalle (nur Schaufenster, ohne Kundeneintritt). Bei der Rathausverwaltung ganz oben steht jedoch: "Schaffung der Barrierefreiheit durch bauliche Veränderungen."

Das NOC-Parkhaus wandelt sich: Die Fassade mit (links) und ohne Stelen. Insgesamt werden in der Sedanstraße über 400 Quadratmeter (Größe eine Basketball-Feldes) der Fassade hochwertig eingekleidet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.