12.07.2019 - 12:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Polizei erwischt Sprayer auf frischer Tat

Zwei sprühen Graffiti, zwei stehen Schmiere. Eine Arbeitsteilung, das dem jugendlichen Weidener Quartett keinen Erfolg bringt: Die Polizei hat leichtes Spiel.

Die Polizei ertappt vier junge Sprayer, als sie gerade eine Brückenwand verschandeln.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Die jungen Underground-Künstler setzten auf Teamarbeit. „Durchaus geübt und arbeitsteilig“ gingen die vier Jugendlichen laut Polizeisprecher Mario Schieder vor, als sie am Donnerstagabend zu einer besonderen Performance schritten: das Verzieren einer Brücke Hinterm Rehbühl. Eine Polizeistreife ertappte sie auf frischer Tat.

Gegen 18.20 Uhr waren der 17- und die drei 16-Jährigen dabei beobachtet worden, als sie „mehrere Buchstaben und sonstige Kunstwerke“ auf die Brückenwand sprühten. Um genau zu sein: Zwei betätigten sich kreativ mit den Spraydosen, die beiden anderen standen Schmiere. Letzteres allerdings gelang wenig überzeugend: Der Alarm versagte offenbar, als sich das Streifenfahrzeug näherte. Die Polizisten nahmen das Quartett fest. Der Schaden sei „nicht gerade unerheblich“, stellt Schieder fest und taxiert ihn auf mindestens 2500 Euro. „Vielleicht können die vier Jugendlichen diesen ja auch arbeitsteilig abgelten. Geübt im Zusammenwirken sind sie ja.“ Die Polizei ermittelt wegen „Sachbeschädigung durch Graffiti“ und sucht weitere Zeugen. Diese sollen sich unter Nummer 0961/401-320 melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.