18.07.2021 - 11:12 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Poolparty in Weiden endet mit Verletzungen

Ein 21-Jähriger Weidener veranstaltete eine Poolparty in seiner Wohnung. Doch die Party wurde etwas zu feuchtfröhlich. Denn der Gastgeber soll während eines Streits eine junge Frau verletzt haben.

Eine Poolyparty in einer Wohnung in Weiden endete mit einem Polizeieinsatz: Der Gastgeber hatte eine junge Frau gewürgt und es mit dem Lärm übertrieben.
von Kathrin Moch Kontakt Profil

In der Nacht zum Sonntag wurde die Weidener Polizei zur Wohnung eines 21-Jährigen gerufen. Nachbarn hatten sich über massiven Lärm aus dessen Wohnung beschwert, heißt es in einer Mitteilung der Polizeiinspektion. Schon als die Beamten zur Wohnung fuhren, fiel ihnen eine Gruppe von Personen auf. Eine 24-jährige Frau aus dem Landkreis Neustadt/WN wirkte sichtlich benommen und habe Verletzungen am Hals aufgewiesen. Die Polizisten riefen den Rettungsdienst und die junge Frau wurde ins Klinikum gebracht.

Als die Beamten bei der Wohnung des vermeintlichen Ruhestörers eintrafen, schloss sich der Kreis: Die Beamten fanden heraus, dass die Verletzte von dem 21-Jährigen während eines Streits zunächst gewürgt und dann noch in den Schwitzkasten genommen worden sei. Er soll sie außerdem übel beleidigt haben. Der 24-jährigen gelang schließlich die Flucht aus der Wohnung.

Die Polizei beendete die Poolparty. Die zum Teil stark alkoholisierten Partygäste – bei zweien ergaben Alkoholtests Werte von 2,86 und 3,04 Promille – mussten sich auf den Heimweg machen. Gegen den Gastgeber laufen nun Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der Ruhestörung.

So löste die Polizei in Weiden Corona-Partys auf

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.