11.07.2019 - 10:30 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Pure Lust an Live-Musik

Einfach verrückt. „Far, far away“, „L.A. Woman“, „Symphathy for the Devil“, „Hearts on Fire“: Wer konnte da cool bleiben? Beim Mad Company-Konzert am Mittwochabend auf der Sommerserenaden-Bühne wurde viel getanzt.

Frontmann Daniel Nees und Gitarrist Bastian Kretzschmar außer Rand und Band.
von Helmut KunzProfil

Rund 1200 Besucher feierten mit den Oberpfälzer Musikverrückten um ihren Keyboarder Fritz Pawlik Party und ließen im Max-Reger-Park den großartig abgemischten Sound auf sich wirken. Die Band hatte sich für eine Reihe von Meilensteinen und Perlen der Rockgeschichte entschieden. Im Programm: „Black Magic Woman“, „Blinded by the Light“, „Get it on“, „Maggie May“, „Cover me“. Das Material kam von Rod Stewart, Deep Purple, Billy Idol, Santana und Queen. Die Songs wurden aber nicht nachgenudelt, sondern eigenständig interpretiert. Dazu kam die intensive Bühnenpräsenz von Frontmann Daniel Nees. Eine Mischung, die die pure Lust an der Live-Musik weckte.

Frontmann Daniel Nees und Gitarrist Bastian Kretzschmar außer Rand und Band.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.