29.11.2020 - 15:34 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Randale in der Siechenstraße in Weiden

Rollläden, Türen und geparkte Autos bekamen am Samstagnacht in Weiden die ungezügelte Wut eines 30-Jährigen ab. Später nahm der Mann auch Polizisten und gar seine Haftzelle ins Visier.

Was für ein Radau in Weiden.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Viel zu viel Alkohol machten wohl einen 30-jährigen Weidener Samstagnacht rasend. Im Polizeibericht wird deutlich, was bei der Randale des Mannes alles dran glauben musste. So schlug der 30-Jährige gegen 23.15 Uhr gegen Rollläden, geparkte Autos und gegen Türen in der Siechenstraße. Anwohner riefen die Polizei, mehrere Streifenbesatzungen stellten den Mann. Doch der beleidigte laut Polizeibericht die Beamten heftig, sei hochaggressiv gewesen. Schließlich sollte er deshalb in Gewahrsam genommen werden. Doch das ließ der Mann nicht ohne Weiteres zu. Er wehrte sich heftig, griff die Polizisten an, bis er schließlich in der Arrestzelle landete. Und dort ging es weiter: Der 30-Jährige beschädigte die Arrestzelle "massiv", heißt es. Erst am frühen Sonntagmorgen kehrte Ruhe ein, so dass die Polizisten den Mann entließen. Ein Wiedersehen aber wird's wohl bald geben. Der Mann muss sich nach dieser Nacht unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten.

Warnung vor falschen Polizisten

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.