20.08.2018 - 20:28 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Sanierungsarbeiten haben begonnen

Am Montag wird die Baustelle für die Sanierung der Realschul-Schwimmhalle eingerichtet. Damit wird umgesetzt, was alle Gremien der Stadt immer wieder mehrheitlich beschlossen haben.

Die Realschul-Schwimmhalle wird saniert. Schüler und Vereine weichen in die Thermenwelt aus.
von Wolfgang Fuchs Kontakt Profil

(fuw) Lange ist darüber diskutiert worden, was wohl sinnvoller wäre: Neubau oder Sanierung. Dann erklärte OB Kurt Seggewiß, dass "alle Argumente mehr als umfassend abgewogen" worden seien und man sich "in mehrheitlichen Beschlüssen für eine Sanierung" ausgesprochen habe. Anlass für die Diskussionen war die bauliche Situation der Realschulen und ihrer Sportstätten gewesen. Im Juli wurden Legionellen in den Sanitäranlagen nachgewiesen (wir berichteten).

Heute beginnt die Generalsanierung der Dreifach-Turnhalle und des Hallenbades an der Hans- und Sophie-Scholl-Realschule. "Energetische Sanierung der Gebäudehülle, Betoninstandsetzungsarbeiten, Kompletterneuerung der technischen Anlagen außer der Heizung, Barrierefreiheit, Sanierung aller Sanitärbereiche und Umkleiden und die Erneuerung sämtlicher Bodenbeläge" - das sind laut Norbert Schmieglitz, Pressesprecher der Stadt Weiden, nur einige der Arbeiten, die in den kommenden Jahren anfallen.

Da die Schwimmhalle also auf absehbare Zeit nicht mehr genutzt werden kann, werden die Schüler vorerst in die Weidener Thermenwelt (WTW) ausweichen, wie Christian Meiler, Sportbeauftragter der Stadt, erklärt. Dadurch fallen zusätzliche Kosten wie beispielsweise Fahrtkosten an. Neben den beiden Realschulen sind außerdem zehn Vereine betroffen, die bisher die Halle mitgenutzt hatten, wie der Schwimmverein, die DLRG oder der Turnerbund. Meiler erinnert an die Zusage des Oberbürgermeisters, dass die Stadt die Mehrkosten trägt.

In den kommenden Wochen wird die Baustelle eingerichtet. Noch in diesem Jahr sollen Abbruch-, Gerüst- und Betoninstandsetzungsarbeiten beginnen. Für Anfang 2019 seien die Baumeisterarbeiten vorgesehen. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten belaufen sich laut Kostenberechnung vom Dezember 2017 auf "16,4 Millionen Euro brutto inklusive Planungskosten", teilt Schmieglitz mit. Unabhängig von der Sanierung der Sportstätten der Realschule, so deutete die Stadt kürzlich an, stehe der Neubau einer weiteren Dreifach-Halle genauso wie eine "weitere Variante zusätzlicher Sportmöglichkeiten für Schwimmer" auf der Tagesordnung für die Haushaltsberatungen 2019.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.