06.08.2021 - 13:36 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Schachkästchen gewinnt bei Wettbewerb der Schreinerinnung

Die Sieger des Wettbewerbs "Die gute Form" zeigten ihre Arbeiten. Preisträgerin Nummer Eins war Lena Hartmannsgruber, rechts daneben der zweite Preisträger Elija Hammer und links Tim Schlesinger auf Platz drei.
von Siegfried BühnerProfil

Auch in diesem Jahr musste die Siegerehrung des Wettbewerbs der Schreinerinnung „Die gute Form“ im Freien stattfinden. Die Jury war sich schnell einig. Sieben praktische Abschlussarbeiten der Auszubildenden im Schreinerhandwerk kamen in die Endausscheidung, drei davon waren von ganz besonderer Qualität. Architekt Christoph Thomas konnte deshalb bei der Siegerehrung feststellen „Sie haben Hervorragendes geleistet“. Nicht leicht sei die Entscheidung gefallen. Schließlich entschied sich die Jury für das von Lena Hartmannsgruber von der Arnold Möbelmanufaktur in Luhe-Wildenau gefertigte Schachkästchen. Die ehemalige Auszubildende beschrieb es mit den Worten „Schachkästchen-Ahorn, makassarlackiert, Farbe lila“.

Viel Lob des Jury-Sprechers erhielten auch die beiden anderen Preisträger. Elija Hammer, Preisträger Platz zwei, ebenfalls von der Arnold Möbelmanufaktur, gestaltete ein „Sideboard Rüster lackiert, HPL matt“. Auch der Gewinner des dritten Preises überzeugte die Jury mit einer „Hängevitrine Eiche geölt“. Bewertet wurde von der Jury vor allem die Idee der Möbelstücke und ihre Umsetzung, sowie Form, Ausführung und Gesamteindruck. Bei der Siegerehrung waren Ausbilder und Familienangehörige mit dabei. Der Obermeister der Schreiner-Innung Nordoberpfalz Wolfgang Seifried begrüßte die Gäste zusammen mit dem Wettbewerbsleiter Leonhard Kellner. Teilnehmen können an diesem Wettbewerb ausschließlich Auszubildende in Betrieben der Schreinerinnung Nordoberpfalz. Es gibt eine Zeitvorgabe für die Herstellung des Möbelstücks von 80 Stunden sowie Ausstattungsvorschriften für Scharniere, Türöffnungen und Klappen. Die Frontseite darf maximal 1,25 Quadratmeter umfassen. Der regionale Sieger nimmt am Wettbewerb auf Landesebene und eventuell sogar auf Bundesebene teil.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.