24.05.2021 - 16:04 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Stadtjugendring Weiden: Von Corona auf 100

Das Seifenkistenrennen bleibt noch auf der Strecke. Dann allerdings gibt der Jugendring Vollgas. Im September wagt er neben dem Kinderbürgerfest einen weiteren spektakulären Neustart in der Innenstadt.

Kinderbürgerfest und Abstand halten - in der Vergangenheit schloss sich das aus. Wie wird's 2021? Noch hofft der Stadtjugendring, dass die Sause im Park stattfinden kann.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Das Licht am Ende des Tunnels wird heller. Zwar bleibt das Seifenkistenrennen 2021 noch coronabedingt auf der Strecke. Doch nach weit über einem Jahr voller Einschränkungen und Absagen will der Stadtjugendring (SJR) spätestens im Spätsommer wieder öffentlichkeitswirksam in die Vollen gehen. Im September häufen sich die großen Ereignisse: Neustart des Jugendtreffs auf der Allee (ehemals "Scout"), Kinderbürgerfest, Jugendwahl vor der Bundestagswahl. Hurra, wir leben noch. Und wie.

Wahrscheinlich war die Vollversammlung von vergangener Woche auch die letzte, für die der Jugendring seine Delegierten ins Online-Forum Zoom bitten musste. "Wir könnten alle zusammen wohl den ganzen Abend damit verbringen, die Ausfälle in der Jugendarbeit und die damit entstandenen Probleme aufzuzählen", stellte Vorsitzender Florian Vogel fest. Stattdessen listete er lieber auf, was 2020 trotz Pandemie möglich war: von einem abgespeckten, aber dennoch abwechslungsreichen Ferienprogramm über Aktionen zum "Weiden ist bunt"-Jubiläum bis hin zum Start des "Calisthenics-Parks" beim Jugendzentrum. Nun sei "die Hoffnung groß, dass auch die modernisierte Skate-Anlage noch heuer fertiggestellt wird". Der Jugendring habe bewiesen, dass er "absolut systemrelevant" sei, betonte Jürgen Preisinger vom Bezirksjugendring.

Online-Umfrage zu Jugendtreff

Viel Lob der Gastredner, allen voran von Bürgermeister Lothar Höher, erntete der Stadtjugendring für das Konzept eines neuen innerstädtischen Jugendtreffs, das – erarbeitet mit dem städtischen Sozialdezernat – nach dem Schülercafé-Aus greifen soll. "Was wir jetzt bekommen, ist nochmal eine andere Liga", verwies Roland Richter (SPD) auf die pädagogische Ausrichtung. Als anfängliche Skeptiker beschrieben sich Bürgermeister Reinhold Wildenauer (FDP) und Hans Blum (CSU) – aber, so Wildenauer, "euer Konzept hat eingeschlagen". Zwei Sozialpädagogen werden den Treff auf der Allee ab 1. September betreuen. Um noch stärker auf die Bedürfnisse der künftigen Besucher eingehen zu können, sollen diese Hobbys und Freizeitverhalten in einer Online-Umfrage beschreiben: www.umfrageonline.com/s/c5055ad. Außerdem soll laut Vogel "endlich ein griffiger Name" für die Einrichtung gefunden werden.

Das Konzept des neiuen Jugendtreffs

Weiden in der Oberpfalz

Ebenfalls online geht eine Art Ersatz für das abgesagte Seifenkistenrennen: Organisator Nico Erhardt (Juz) ruft dazu auf, Seifenkisten in Miniatur zu basteln, zu malen oder Videos zu drehen. Zudem sammelt er Fotos und Videos von vergangenen Rennen (seifenkistenrennen[at]weiden-ist-bunt[dot]de). Präsentiert und prämiert werden die Ergebnisse in einer "digitalen Woche" ab 19. Juli auf der Facebook-Seite zum Rennen. Die nächste echte Auflage steht dann für den 24. Juli 2022 im Terminkalender. Weiterhin plant der Jugendring fest mit dem 27. Kinderbürgerfest am letzten Sonntag in den Sommerferien (Vogel: "Daumen drücken"). 46 Organisationen haben dafür bereits zugesagt. Schon das Ferienprogramm 2021 soll mit weniger "Social Distancing" als zuletzt auskommen. Wie Sozialdezernent Wolfgang Hohlmeier ankündigte, soll bis dahin soll auch der neue Spielwagen einsatzbereit sein.

Abschied von zwei Vorstandsmitgliedern

Nach fast 20 Jahren im Stadtjugendring und dessen Vorstand nahm Steffi Sperrer Abschied. Besonders im Stadtrat sei sie "eine Verbündete, ja eine wahre Freundin" gewesen, würdigte Vogel. Das soll sie möglichst auch bleiben: Der Jugendring appelliert an Oberbürgermeister und Stadtrat, Sperrer als eine von zwei Verbindungsstadträten zu benennen. Auch Patricia Meyer scheidet aus der SJR-Führungsriege aus. Seit 2013 war sie dabei.

Ersetzt werden die beiden Abgänge nach geheimer Wahl durch Michael Hösl (26 Jahre, Feuerwehr) und Christian Würdinger (48 Jahre, Narrhalla). Sämtliche 34 Delegierte bestätigten Vorsitzenden Vogel und Stellvertreterin Sabine Graßl in ihren Ämtern, zumindest fast einstimmige Voten erhielten die weiteren Vorstandsmitglieder Matthias Völkl, Maria Sponsel, Johannes Dandorfer, Stefan Fuchs und Silvia Tusch.

Absage des Seifenkistenrennens

Weiden in der Oberpfalz
Hintergrund:

Große Termine des Jugendrings 2021

  • Ferienaktion: Anmeldung ab 12. Juli auf www.ferienaktion-weiden.de
  • Seifenkistenrennen: Fällt aus. Ersatzweise "digitale Woche" auf Facebook ab 19. Juli
  • Neustart des Jugendtreffs auf der Allee (ehemals "Scout") am 1. September
  • Kinderbürgerfest am 12. September
  • Speed-Dating von Jugendlichen mit Bundestagskandidaten am 11. September, Jugendwahl am 24. September

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.