14.01.2021 - 17:16 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Stadtrat Ali Zant hakt nach: Wie sicher sind Weidens Stadträte?

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Washington und die Unruhen dort sind weit weg? Von wegen, findet Linken-Stadtrat Ali Zant. Und so erkundigt er sich bei Weidens Stadtverwaltung, wie es um die Sicherheit bei Sitzungen des Weidener Stadtrats bestellt ist.

Wie sicher ist derzeit die Arbeit als Stadtrat in Weiden? Ein Stadtrat hakt in dieser Frage nach.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Der Stadtrat in Weiden tagt das nächste Mal am Montag, 4. Februar. Nach dem Sturm aufs Kapitol in Washington D.C. fragt sich deshalb hierzulande Linken-Stadtrat Ali Zant, wie sicher er als Mandatsträger bei einer Sitzung in Weiden ist.

Zants Fragen an die Stadtverwaltung Weiden lauten deshalb: Besteht während einer Sitzung im Falle massiver Störungen die kurzfristige Möglichkeit eines Polizeieinsatzes? Oder ist gar die dauernde Präsenz von Polizeikräften während den Sitzungen des Stadtrats ab sofort angebracht? Der Verfassungsschutz Thüringen habe etwa bereits darauf hingewiesen, das die Ereignisse im Kapitol in Washington auch in deutschen Parlamenten stattfinden könnten. Weiden sei zwar nicht Washington, räumt Zant ein, aber sicher wären die Mandatsträger auch hier gern.

Ali Zant sorgt sich um die Sicherheit der Stadträte in Weiden.

Sturm aufs Kapitol

Deutschland und die Welt

Und das sind sie, meint Oberbürgermeister Jens Meyer in seiner Antwort an Zant. Denn derzeit gebe es keinerlei Anzeichen, die eine dauerhafte Polizeipräsenz bei einer Stadtratssitzung in Weiden notwendig erscheinen ließen. Gleichwohl könne Meyer versichern, dass die Polizei bei auftretenden Zwischenfällen innerhalb weniger Minuten vor Ort sei.

Streit um Maskenpflicht bei Tafel Weiden-Neustadt: Coronaleugnerin Schuhmacher legt nach

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.