09.01.2019 - 17:54 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Strickgruppe unterstützt Bunten Kreis

Die Damen stricken, häkeln, basteln und verkaufen. Am Ende sind es 1315 Euro, die der Frauenbund St. Elisabeth für die Nachsorge am Klinikum Weiden bereitstellen kann.

Anja Schricker vom Bunten Kreis (links) nimmt die Spende von Birgit Sittl (Vierte von linsk) und den Damen der Strick- und Handarbeitsgruppe entgegen.
von Reinhard KreuzerProfil

Sie treffen sich einmal in der Woche im Pfarrheim St. Elisabeth. Die Damen der Strick- und Handarbeitsgruppe pflegen nicht nur die Geselligkeit, sie sind auch fleißig zugange und lassen die Häkel- und Stricknadeln um die Wolle kreisen. Leiterin Birgit Sittl hat sich mit ihren Damen beim Weihnachtsbasar im Kindergarten hinter den Stand gestellt und die Vielzahl der hergestellten, niedlichen Produkte angeboten.

Auch bei der Weihnachtsfeier des Frauenbundes gab es ihre Filzsachen, gehäkelte Eulen, Windlichter, gestrickte Socken, beleuchtete Sterne. Aber auch die beliebten geschnittenen Landschaftsbilder wurden rege verkauft. Das gesammelte Geld wird nun verschenkt. Sittl überreichte zusammen mit einigen Mitgliedern insgesamt 1315 Euro an Anja Schricker vom "Bunten Kreis", der Nachsorge beim Klinikum Weiden.

"Gern verwenden wir für die Eltern den Zuschuss schon mal länger, wollen sie mit ihren Babys begleiten, weil es notwendig ist", sagte Schricker. "Wir legen Zuzahlung bei, wenn Krankenkassen Fahrtkosten, Ausstattungen für die Kleinsten, oder den kranken Elternteil nicht voll unterstützen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.