28.04.2019 - 16:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Tschernobyl nicht vergessen

Auch 33 Jahre danach darf die Atomkatastrophe von Tschernobyl nicht in Vergessenheit geraten. Mit einem Filmabend und einer Gedenkveranstaltung erinnern die Bürgerinitiative gegen atomare Anlagen, IPPNW und Greenpeace an den Super-GAU.

Lichter erinnern an die Katastrophe von Tschernobyl vor 33 Jahren.
von Siegfried BühnerProfil

Vor genau 33 Jahren explodierte der Reaktor 4 im Atomkraftwerk Tschernobyl. Die Katastrophe forderte 50 000 Menschenleben. 435 000 mussten ihren Wohnort verlassen. Bis heute sind 740 Orte in der Region kontaminiert. Von den Auswirkungen war damals fast ganz Europa betroffen. Bis heute gibt es auch bei uns noch Spuren davon. Damit das alles nicht in Vergessenheit gerät, erinnerten die Bürgerinitiative gegen atomare Anlagen (BI WAANAA), die Ärzteorganisation IPPNW und Greenpeace Weiden mit einem Filmabend und einer Mahnwache am Unteren Markt an das schreckliche Geschehen. "Am 26. April 1986 verraucht das Konzept der sogenannten friedlichen Nutzung der Atomenergie", heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Veranstalter. Und eine Katastrophe wie in Tschernobyl könne jederzeit in jedem Land der Welt geschehen, das Atomkraftwerke betreibt. "Dieser Tag veränderte alles, auch den Alltag bei uns in der Oberpfalz", heißt es in der Presseerklärung weiter. Als "gruselig" bezeichneten es die Veranstalter des Gedenkabends, dass das "strahlende" Sperrgebiet mit der Geisterstadt Prypjat für viele Touristen tatsächlich der einzige Grund sei, die Ukraine zu besuchen. 33 Jahre nach dem Super-GAU werde Tschernobyl zur Touristenattraktion. Seit zwei Jahren wird sich auch noch bemüht, den UNESCO-Weltkulturerbe-Status zu erreichen“, kritisierte Hilde Lindner-Hausner von der Bürgerinitiative. Beim Filmabend im Kunstverein Weiden wurde der WAA-Dokumentarfilm "Spaltprozesse" von Betram Verhag und Claus Striegel gezeigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.