19.12.2019 - 08:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Über Grantler und Grenzgebiete

Warum Kabarettist Thomas Mayer – besser bekannt als Vogelmayer – nun auch Bairisch-Kurse an der Volkshochschule gibt.

Der Kabarettist Thomas Mayer, besser bekannt als "Vogelmayer", gibt auch Bairisch-Kurse.
von Autor EWAProfil

„Für mich ist Dialekt einfach schon immer mit einem bestimmten Heimatgefühl verbunden“, sagt Thomas Mayer, der nicht nur privat sehr gut auf perfektes Hochdeutsch verzichten kann, sondern auch als Vogelmayer auf der Bühne. „Für mich war es einfach selbstverständlich, dass ich meine Lieder und mein Programm auf Bayerisch machen muss, sonst wäre das alles ja gar nicht authentisch.“ Die ganze Familie des Straubingers spricht Dialekt. So ist es für ihn ein Herzensanliegen, dass dieser nicht immer mehr verschwindet. „Und weil es sowas bisher in diesem Rahmen noch nicht gab, ist dann eben die Idee zu dem VHS-Kurs entstanden.“

Unter dem Titel „Bairisch für Zuagroaste und Bayern, deren Herz für die Heimat schlägt“ gewährt der Mundartkünstler seinen Kursteilnehmern regelmäßig tiefe Einblicke in den Dialekt, die Sprache und die Traditionen der Bayern. Es werden interessante und wissenswerte Fakten rund um den Freistaat vermittelt und auch die bayerische Geschichte wird Einheimischen und Zuagroasten nähergebracht. „Ich passe meinen Kurs natürlich auch immer den jeweiligen Teilnehmern an“, erklärt der Vogelmayer und lacht. „Denn es ist natürlich ein Unterschied, ob 30 Bayern da drin sitzen und zwei Preißn – oder umgekehrt.“ Wer letztendlich kommt, ist auch für ihn jedes Mal wieder eine Überraschung. Doch eins ist sicher: Langweilig wird es nie.

Pack mas o

Denn wer den Vogelmayer kennt, für den ist klar, dass dabei auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommt. Und so ist dann auch in der offiziellen Kursbeschreibung zu lesen: „Unterhaltsam und humoristisch führt das bayerische Original durch den Kurs, der mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück endet. Danach kann Ihnen auf Bayerisch niemand mehr etwas vormachen, auch ein Zertifikat wird vom Künstler überreicht. Also los geht’s oder auf gut bayerisch: Pack mas o!“ Kommen dürfen alle. Nicht nur die, für die die merkwürdigen Ausdrücke und lautmalerischen Vokalverschiebungen seit jeher ein Buch mit sieben Siegeln sind, sondern auch die, die selbst gerne Dialekt sprechen – und gerne noch ein bisserl mehr darüber erfahren wollen.

Und doch bleibt eine Frage: Kann ein Niederbayer tatsächlich Oberpfälzern etwas über ihre Sprache und ihre Traditionen erzählen? „Ich komme ja schließlich aus dem Grenzgebiet“, sagt der Vogelmayer – natürlich in Dialekt. „Mich trennen nur 20 Kilometer von der Oberpfalz. Außerdem gehören die Niederbayern und Oberpfälzer doch kulturmäßig sowieso zusammen. Da gibt es mehr, das uns verbindet, als das uns trennt.“ Das einzige, was es in Niederbayern nicht gebe, sei das „Ou“ der Oberpfälzer. Anders schaue das dann schon mit Franken und Schwaben aus. „Da würde mein Kurs freilich keinen Sinn machen, deswegen biete ich ihn dort auch gar nicht an.“ Denn der Kabarettist und Kursdozent weiß: Es gibt eben solche und solche Grenzen. Und die akzeptiert er dann auch.

Hod scho bassd

Auf die Kurse in der Oberpfalz freut sich der Vogelmayer jedoch regelmäßig – und zwar so richtig. „Ich habe die Oberpfälzer immer als sehr weltoffene Menschen kennengelernt“, erzählt er. „Wenn sie oft auch auf den ersten Blick nicht gleich so wirken. Man darf sich da einfach nicht abschrecken lassen Dann muss man sie eben ein bisserl aus der Reserve locken, dann gibt’s auch ganz schnell ein freundliches Lächeln.“ Und das Granteln gehöre eben bei dem einen oder anderen einfach dazu, ist sich der Kabarettist sicher. So ein gesunder Pessimismus sei ja auch nicht unbedingt das Schlechteste. „Wenn dann einer am Ende vom Kurs zu mir sagt: ‚Hod scho bassd‘, dann freu ich mich. Denn das ist für einen Oberpfälzer wohl das größte Kompliment, das er einem machen kann.“

Lust auf „Bairisch für Zuagroaste und Bayern, deren Herz für die Heimat schlägt“ bekommen? Vielleicht haben Sie Glück und können sich noch einen Platz in einem der nächsten Kurse vom Vogelmayer in der Gegend sichern. Dieser findet zum Beispiel am 19. Januar 2020 in Amberg, am 26. Januar in Weiden oder am 29. März in Cham statt. Infos gibt es bei den jeweiligen Volkshochschulen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.